12. September 2011 - TSV

2. Punktspiel der Mitteldeutschen Oberligasaison 2011/12 im Feldhockey

Ausflug ins Leere…

Nach dem erfolgreichen Saisonstart mussten die Torgauer Hockeyherren am vergangenen Sonntag im schweren Auswärtsspiel gegen die bis dato ungeschlagenen Dresdner ran. Wie auch in den Vorjahren stand der Ausgang dieses Spieles nicht unter günstigen Voraussetzungen.

Mit Mathias Birke und Thomas Schöniger fehlten zwei wichtige Akteure im Spiel der Elbestädter. Und wieder einmal sorgte das Nichterscheinen eines Schiedsrichtergespannes aus Osternienburg für Unmut bei allen Beteiligten, so dass auch Trainer Lutz Lahl auf seine Kosten kam und diese Funktion übernehmen durfte. Daher musste man wieder einmal auf schnellem Kunstrasengeläuf improvisieren. In der ersten Halbzeit funktionierte das auch noch recht ordentlich. Man hielt Gegner und Ball weitgehend aus der eigenen Gefahrenzone heraus und sorgte selbst mit den ein oder anderen Steilpass auf die einzige Spitze Martin Loß für Gefahr im Schusskreis. Leider brachte man die Kugel nicht im Tor der Gastgeber unter. In der 20. Minute jedoch entschied der Referee auf 7-Meter-Ball nach einem irregulär abgewehrten Strafeckenschuss von Ronny Schwürz. Christian Lahl erzielte sicher die schon etwas überraschende Führung. Doch mit den vergebenen Möglichkeiten häuften sich auch die Fehler des TSV in den Folgeminuten. Einige Male blitze das Kombinationsspiel der Dresdner gekonnt auf und Torgau schaute dem Ball nur noch hinterher. Noch vor dem Pausenpfiff nutzten diese zwei Möglichkeiten und drehte das Spiel zum 2:1.

Lange Zeit hielt man die Partie in der zweiten Halbzeit offen. Dresden suchte konsequent die Entscheidung und drückte in die Torgauer Hälfte. Durch Unachtsamkeiten und Konzentrationsschwächen begünstigt erspielten sie sich Chance um Chance. Nur eine Frage der Zeit war der dritte Treffer und die Luft war gänzlich raus aus dem Spiel der Torgauer. Mehr als einen Torschuss durch Enrico Birke brachte man in Hälfte zwei nicht zustande und hinten klingelte es noch zweimal. Ernüchternd wieder einmal mit nicht voller Truppe in Dresden in der zweiten Halbzeit eingebrochen zu sein. Das Hockey jedenfalls ein Laufspiel ist, wurde jedem einzelnen wieder nahegebracht.

TSV mit: R. Dürr, S. Schwürz, Ch. Radach, R. Schwürz, F. Böttger, M. Lahl, T. Radach, Ch. Lahl, M. Medicus, Ch. Ebert, M. Loß, E. Birke

Herren Dresden / Oberliga / Osternienburg /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen