Kategorie / Jugend A

  • In Leipzig – Mockau wurde am Sonnabend die Endrunde der Offenen Sachsenmeisterschaft der Jugend A im Hallenhockey ausgetragen. Für dieses Turnier hatten sich aus der Vorrunde der ESV Dresden, ATV Leipzig, Vimaria Weimar und TSV Blau-Weiß Torgau qualifiziert. Zum vorgesehen Vierertunier kam eine kurzfristige Absage seitens Dresden, so dass ein Dreierturnier zur Ermittlung des Sachsenmeister ausgespielt wurde.

    Für die von Ronny Schwürz betreute Torgauer Jugend war der erste Spielpartner der Favorit, der Nachwuchs des Bundesligisten vom ATV Leipzig . Die Blau-Weißen gestalteten aus einer verstärkten Abwehr ihr Spiel, mit dem die Leipziger so ihre Probleme hatten. Torgau hatte aber durchaus dabei mit seinen Kontern einige Torchancen. Die ATVér zeigten sich dabei aber etwas glücklicher in der Vollendung und erzielten eine 2:0-Führung.

    Hoffnung auf ein erfolgreiches Spiel war der 1:2 Anschlußtreffer durch Philipp Müller-Schönau. Leider waren gut gesetzte Konter wieder nicht von Erfolg gekrönt. Dem ATV gelang nach ausgeglichenem Spiel der 3:1-Siegestreffer.
    Schon in diesem Spiel zeigte sich Torgau erneut spielverbessert, gepaart mit hohem Einsatzwillen.
    Aber auch der Umstand, dass einige Spieler bereits mit ihrer Teilnahme am Trainings- und Wettkampfbetrieb im Herrenbereich unter Leitung von Trainer Lutz Lahl einen sichtbaren Leistungssprung in kurzer Zeit gemacht haben.

    Im zweiten Treffen blieb dann Leipzig über den Meister von Thüringen klar mit 6.3 Toren erfolgreich.
    Das letzte Turnierspiel war dann Torgau gegen Weimar. Die körperlich den Torgauern überlegenen Weimaraner gestalteten sehr offensiv ihre Angriffe. Die Elbestädter überraschten sie jedoch mit einem schnellen Gegenangriffen und konnten in kurzer Folge einen 3:0 Vorsprung erzielen. Leider gelang wenige Minuten vor dem Pausenpfiff den Thüringern noch ein Treffer zum 1:3.

    Die Begegnung nahm im zweiten Abschnitt noch einmal Fahrt auf und beide, Teams schenkten sich nichts. Weimar konnte sogar noch zum 3:3 ausgleichen. In der Schlußphase keimte erneut Hoffnung auf den Sieg, als Torgau mit 4:3 in Führung gehen konnte. Leider vermasselte in der Schlußminute eine Fehlentscheidung des Schiri den sicher geglaubten Torgauer Erfolg, als er einen Regelverstoß beim Torschuß von Weimar nicht ahndete und somit diese zum 4:4 – Ausgleich verhalf.

    Auf Grund des besseren Torverhältnisses gegenüber den punktgleichen Goethe -Städtern war der TSV Blau – Weiß Torgau am Ende Vize-Sachsenmeister hinter Meister ATV Leipzig und vor dem Thüringenmeister Vimaria Weimar.

    Ein toller und nicht erwarteter Erfolg für die Hockey – Nachwuchsarbeit in Torgau. Die mit angereisten Eltern waren einheitlicher positiver Meinung über die sportliche Leistung und Einsatzbereitschaft, aber auch über das faire Verhalten des Jugendteam im gesamten Turnierverlauf. Danke auf diesem Weg an die Eltern, die die Fahrt zum Spielort absicherten.
    Herzlichen Glückwunsch allen Spielern und Trainer Ronny Schwürz zu diesem Erfolg.

    Aufstellung Torgau: TW Armin Capalbo, Christian Radach, Dennis Penno, Maximilian Medicus, Kevin Goldberg, Florian Krüger, Tariq Ali, Philipp Müller-Schönau

  • 17. Dezember 2012 - TSV

    Meisterschaftsendrunde erreicht!

    Am Sonnabend musste die Jugend A -Mannschaft ihr drittes und letztes Vorrundenturnier um die offene Sächsische Meisterschaft in Dresden austragen. Für den 16-18 jährigen Torgau Hockey-Nachwuchs war es auch die letzte Chance, sich für die Meisterschaftsendrunde der besten 4 mitteldeutschen Teams zu qualifizieren, die am 19.Januar in Leipzig stattfindet. Noch nach Trainingsende am späten Freitag Abend blickten die […]

    Weiterlesen
  • Die neu formierte A-Jugend-Mannschaft (16 – 18 Jahre) mußte zum Auftakt der offenen Sachsenmeisterschaft am Wochenende gleich an 2 Tagen Punkktspiele bestreiten. Am Samstag in der Torgauer Wasserturmhalle ging das Team gehandicapt ins Turnier, da aus privaten Gründen zwei Spieler verhindert waren und ohne Wechselspieler gespielt werden mußte. Im ersten Treffen mit den Thüringern von […]

    Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen