3. November 2003 - TSV

Vorbereitungsturnier in Güstrow: 2. Platz

Am 1. und 2. November waren die Torgauer Hockeyherren der Einladung des ATSV Güstrow zum 46. Wilhelm-Höcker-Gedenkturnier gefolgt und erlebten großen Sport und feine Stimmung. Mit einem herausragenden 2. Platz darf die Saisonvorbereitung als rundum gelungen bezeichnet werden. Enrico war so freundlich, die Spielergebnisse und den Endstand zusammen zu stellen.

Der Samstag begann mit einem zeitigen Weckerklingeln irgendwann in der Dunkelheit. Mit knapp 4 Stunden Fahrt hatten wir wohl die weiteste Anreise (warum gab’s dafür nicht auch ’nen Pokal, Rabatt oder Ähnliches 😉 ), dafür aber auch das erste Spiel um kurz nach Mittag. Perfekte Organisation, großes Lob nach Güstrow. Apropo erstes Spiel, da haben wir gegen die Schweriner gleich die erste Niederlage kassiert, vielleicht hätten wir doch nicht um halb acht das erste Bier trinken sollen, aber was soll’s.

Bei allem Respekt für unseren 2. Gegner aus Marzahn, aber hat’s euch wirklich Spass gemacht, jedes Spiel zweistellig und wohl im Schnitt mit weniger als einem eigenen Tor zu verlieren? Bei uns waren’s dann 20 Tore vorn und kein’s hinten drin, das einzige Spiel, das der Vorbereitung ehr nicht dienlich war.

Das dritte Gruppenspiel gegen die 2. Güstrower Mannschaft haben wir dann auch noch gewonnen, so dass wir in der Staffel 2. geworden sind.

So, jetzt könnt ich über ein leckeres mexikanisch-italienisches Abendessen noch Ewigkeiten weiterschreiben, allein die Chicken-Wings wären zwei Seiten wert. Aber nur so viel: tip-top Chilli, Rippchen, Pasta und Chicken-Wings. Ich bereue ernsthaft, nur 2 Teller geschafft zu haben.
Die abendlichen Alkoholausfälle waren offensichtlich wieder mal nicht zu vermeiden. Diesmal in der Form: was der eine Bruder zu wenig trinkt, hat der andere dann mehrfach nachgeholt.

Am Sonntag morgen gab’s dann eine Überraschung in Form von Thomas Schöninger, der wohl aufgestanden ist, als die Letzten von uns zu Bett sind. Da zieh ich meinen Hut und gestehe, ich wäre nicht aufgestanden und nach Güstrow hinterher gefahren. Im ersten Spiel ging’s dann zunächst gegen die Vertretung aus Pritzwalk, dort haben wir gewonnen, im zweiten Spiel gegen den späteren Finalgegner, die 1. Vertetung aus Güstrow. Wir haben uns tapfer gewehrt, aber noch nicht die Disziplin an den Tag gelegt, die gegen eine 2. Bundesligamannschaft nötig ist, um zu gewinnen. Folgerichtig haben wir knapp mit 2:1 verloren.

Langsam ging’s dann um die Wurst, zumindest jedoch um die Frage: „Finale oder nicht Finale?“ Gegen Neuköln konnten wir uns nach einem 0:0 Halbzeitstand erst in den letzten Minuten den doch recht deutlichen Sieg von 6:0 herausspielen. Mit einer ehr defensiven Taktik – die mir ehr nicht gefallen hat – und jetzt auch mit der nötigen Disziplin konnten wir den Finaleinzug perfekt machen.

Im Finale haben wir den Güstrower dann doch das Leben bzw. den Turniersieg recht schwer gemacht, auch wieder mit defensiver Taktik und eiserner Disziplin. Wie auch schon in der Zwischenrunde haben wir das Spiel gegen Güstrow mit 2:1 verloren, aber die dabei gewonnenen Erfahrungen für die Hallensaison wiegen das mehrfach wieder auf.

Alles in allem ein schönes Turnier, das – auch – durch die (ich glaub durch die Bank weg) Bundesligaschieris ein sehr ansprechendes Niveau hatte. Dies gilt insbesondere für den Finaltag und – ich muss noch mal drauf zurück kommen – für das Essen am Samstag abend. Wir können in jedem Fall mit dem 2. Platz zufrieden sein und freuen uns auf eine Neuauflage des Finales Güstrow – Torgau im nächsten Jahr ;-).

Ergebnisse :

Vorrunde:
TSV BW Torgau – ESV Schwerin 1:4
TSV BW Torgau – ATSV Güstrow II 7:5
TSV BW Torgau – VfL Marzahn-Berlin 20:0

Zwischenrunde:
TSV BW Torgau – Pritzwalker SV 6:2
TSV BW Torgau – ATSV Güstrow I 1:2

Halbfinale:
TSV BW Torgau – Neuköllner SF-Berlin 6:0

Finale:
TSV BW Torgau – ATSV Güstrow 1:2

Endstand:
1. ATSV Güstrow I (2.Bundesliga)
2. TSV Blau-Weiß Torgau (Regionalliga)
3. Neuköllner SF-Berlin (1.Verbandsliga)
4. ATSV Güstrow (Jugend)
5. ESV Schwerin (Regionalliga)
6. Pritzwalker SV (Oberliga)
7. HSG Uni Rostock (Oberliga)
8. Blau-Gelb Berlin (3.Verbandsliga)
9. ATSV Güstrow II (Oberliga)
10. Plauer SV (Oberliga)
11. Rotation Prenzlauer Berg (Oberliga)
12. VfL Fortuna Mahrzahn-Berlin (3.Verbandsliga)

Herren Bericht / Berlin / Güstrow / Neukölln / Oberliga / Pritzwalk / Regionalliga / Schwerin /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen