29. August 2018 - TSV

Verfolger auf Distanz gehalten

Am Sonntag hatten nun dann auch die B-Knaben ihr erstes Punktspielturnier nach der Sommerpause. Dazu mussten die Blau-Weißen nach Meerane reisen. Dort wartete aber nicht die steile Wand von Meerane, sondern der ESV Dresden, der deutliche Tabellenführer in dieser Gruppe, sowie der bisherige Dritte, die Knaben vom ATV Leipzig.

Das Auftaktspiel dieses Tages bestritten die TSVer gegen den ESV Dresden. Doch das Spiel begann denkbar ungünstig für die Torgauer. Kurz nach Anpfiff eine Strafecke gegen den TSV, und diese konnte der Gegner am Brett im Tor unterbringen. 0:1 schon nach 70 Sekunden! Das machte die ganze Sache natürlich nur noch schwerer. Um die Unordnung in der Abwehr zu minimieren, erfolgte eine taktische Umstellung. Die Dresdner waren stocktechnisch besser und auch gedanklich frischer als die meisten Blau-Weißen. Hier machte sich dann auch besonders der Altersunterschied bemerkbar, denn fast die Hälfte der Mannschaft ist noch bei den C-Knaben spielberechtigt. Als wieder mal ein Angriff in den Schusskreis kam, fiel fast folgerichtig das 0:2. Halbzeit! Nach der Pause stand die Abwehr mit Felix Szymanski, Lennox Illmann und Justus Ritter richtig gut. Als dann nach 4 Minuten ein klasse vorgetragener Konter über die Stationen L. Illmann, Paul Lorenz und Marten Schönert im Gästetor einschlug, keimte Hoffnung vielleicht doch noch ein Unentschieden zu erreichen. Die Landeshauptstädter waren nun nicht mehr so überlegen. Torchancen gab es für beide Teams, doch keiner traf das Tor. Kurz vorm Abpfiff dann doch noch ein Treffer für den ESV Dresden. Somit endete das Spiel mit einem verdienten Sieger aus Dresden 1:3.

Nach einer längeren Pause stand das nächste Match auf dem Programm. Hier galt es den größten Konkurrenten um Platz 2 in der Vorrundengruppe, welcher zur Teilnahme am Endrundenturnier berechtigt, auf Distanz zu halten.

Die Elbestädter waren spielbestimmend und hatten deutlich mehr Ballbesitz als der Gegner. Allerdings war man nicht in der Lage, sich klare Torchancen zu erarbeiten. Somit waren Strafecken das beste Mittel, um zum Torerfolg zu kommen. Während bei der ersten Ecke der Schuss zu schwach war, wurde die zweite durch J. Ritter auf das Tor geschlenzt, der Abpraller fiel vor die Füße von Wilhelm Gärtner und wurde durch „Willi“ eiskalt versenkt. Somit führte der TSV nach 18. Spielminuten verdient 1:0. Bei diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt. Auch in der zweiten Spielhälfte das gleiche Bild. Torgau mit mehr Ballbesitz, aber immer vor einem Konter der Leipziger auf der Hut. In Minute 15 startete Felix Szymanski ein Solo von rechts hinten nach rechts vorn, flankte den Ball in den Schusskreis und hier fälschte Wilhelm Gärtner den Ball hoch und damit unhaltbar ins Leipziger Gehäuse. Dies war dann auch die Entscheidung in diesem Spiel. Somit stand am Ende ein 2:0 für den TSV Blau-Weiß Torgau auf der Anzeigetafel.

Eine prima Leistung aller eingesetzten Spieler!!

Nun benötigt man noch einen Sieg aus den letzten beiden Vorrundenturnieren, um an der Endrunde teilnehmen zu können. Allein diese Tatsache ist auf Grund der schon am Anfang erwähnten Altersstruktur in dieser Mannschaft aller Ehren wert.

Torgau: Oskar Weber, Felix Szymanski, Justus Ritter, Yannik Richter, Eric Prophet, Lennox Illmann, Marten Schönert, Paul Lorenz, Wilhelm Gärtner, Leon Schuster, Ole Thielemann

Knaben B ATV / Dresden /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen