30. September 2013 - TSV

Unverhofft kommt oft !

Wer hätte das gedacht. Die BW´en haben es selbst wohl mehr gehofft als realistisch daran geglaubt. Im vierten Heimspiel der Saison konnte der TSV am vergangenen Sonntag dem unangefochtenen Tabellenführer SV Motor Meerane ein gewaltiges Schnippchen schlagen und einen beachtlichen 2:0 (1:0) Sieg erspielen.

Meerane mit bisher vier beeindruckenden Kantersiegen im Gepäck wollten ihre weiße Weste auch in Torgau behalten. Mit dem nötigen Respekt wurde der Gast entsprechend unter die Lupe genommen und gestellt. Trotz Fehlen zweier Spieler präsentierte man sich in erstaunlich spritziger und agiler  Verfassung. In einem schnellen, kampfbetonten Spitzenspiel konnten die Elbestädter den heimischen Rasen als Vorteil gegen die Kunstrasenspezialisten rigoros nutzen. Schnörkellos und ohne langes Federlesen setzte man die Akzente aus einer gesicherten Abwehr heraus. Und vorn ging es läuferisch voll auf der Höhe anschließend blitzschnell. Immer wieder gelangten die hart geschlagenen Bälle aus dem Mittelfeld in den gegnerischen Schusskreis. Die Gäste hatten dabei alle Hände voll zu tun und konnten ihr gefährliches Offensivspiel nur bedingt aufziehen, da der TSV stets auf Augenhöhe agierte. So konnte Martin Loß einen solchen gefährlichen Steilpass in der 15. Minute zur verdienten Führung ins Meeraner Gehäuse ablenken. Ein zwischenzeitliches Unterzahlspiel tat dem Spiel auch keinen Abbruch.

In der zweiten Spielhälfte knüpfte man nahtlos an das Geschehen an. Nach den vorangegangenen Spielen mit enormen Entwicklungspotential schien an diesem Tage vieles besser zu laufen. Die Räume wurden genutzt und der Kampf gegen den Tabellenführer angenommen. So war es wiederum Martin Loß, welcher nach wunderbaren Spielzug einen abgelegten Ball von Mathias Birke im langen Eck versenkte. Mit diesem Treffer stieg der Gedanke an Zählbares spürbar. Meerane jedoch wollte sich alles andere als geschlagen geben und erhöhte das Tempo. In dieser Phase hatte man neben dem Geschick auch das Glück des Tüchtigen nach einigen vergebenen Strafecken der Gäste. Mit dem ein oder anderen gefahrenen Konter hätte man durchaus den Sack zubinden können, auch wenn dies sicherlich etwas zu viel des Guten gewesen wäre.

Und wieder schimpft und hadert ein Spitzenteam mit den Naturrasenplatzverhältnissen und lässt Federn in Torgau. Umso erfreulicher letztlich der nicht eingeplante Sieg und drei weitere wichtige Zähler.

TSV:                    R. Dürr, Th. Schöniger, Ch. Radach, M. Lahl, R. Schwürz, T. Radach, E. Birke, M. Birke, M. Medicus, M. Loß, K. Goldberg, D. Penno

 

 

Herren Bericht / Meerane / Oberliga /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen