20. September 2016 - TSV

Unglückliche Niederlage im letzten Punktspiel der Saison

Auf der Hockeyanlage des TSV Blau-Weiß Torgau in der Dahlener Straße fand am Sonnabend bei strömendem Regen während des gesamten Spielverlaufes das letzte Punktspiel der Pokalrunde des SHV der Feldsaison 2016 statt. Dabei stand schon vor Beginn der Partie fest, dass der neue Pokalsieger hier in Torgau spielt. Die Blau-Weißen mussten mit 5 Toren Unterschied gewinnen, um die Freiberger noch vom ersten Platz verdrängen zu können. Unter den gegebenen Umständen, dass 3 wichtige Spieler nicht zur Verfügung standen, war das ein schier unmögliches Unterfangen.

Somit wollte man das Match ohne Wechselspieler lange offen halten und eventuell knapp gewinnen.

Anfangs tasteten sich beide Mannschaften ab, und das Spiel fand hauptsächlich im Mittelfeld statt. Chancen waren eher Mangelware. Die erste Chance ergab sich nach einem Konter für den TSV. Leider konnte dieser Angriff nicht konsequent und zielstrebig genug zu Ende gespielt werden, und der finale Torschuss verfehlte knapp das Ziel. In der 18. Minute dann die zweite kurze Ecke für die Gäste. Mit einem Rückhandschuss, welcher aus Torgauer Sicht unglücklich den Weg ins Tor fand, stand es 0:1. Damit waren alle Meisterträume nun endgültig ausgeträumt. Und so gestaltete sich auch die Torgauer Spielweise bis zur Halbzeitpause. In der Pause wurde sich noch einmal eingeschworen und mit dem Willen, den Ausgleich zu erzielen, ging es wieder aufs Feld.

Die Hausherren hatten nun einige gute und ansehenswerte Spielzüge, doch leider passierte vor dem Freiberger Tor nicht viel. Bei den Kontern der Gäste, welche nun durch die offene Spielweise der Blau-Weißen vorhanden waren, musste die Abwehr höllisch aufpassen, um nicht noch ein Gegentor zu „fressen“. Nach einer Strafecke war es dann soweit, und der eigentlich abgewehrte Ball wurde durch Abstimmungsprobleme zwischen Abwehrspieler und Torwart ins eigene Tor befördert. Damit schien das Spiel gelaufen. Doch die Moral war intakt. Nachdem Justin Klisch mit einer Ecke nur den Pfosten traf, machte er es bei der nächsten besser und versenkte die Kugel zum 1:2. Die Elbestädter hatten noch einige Chancen, aber ein Tor fiel nicht mehr. Damit endete das letzte Spiel mit einer 1:2 Niederlage gegen den neuen verdienten Pokalsiege, Freiberger HTC.

Nun ist Punktspielpause ehe es im November wieder in der Halle um Tore und Punkte in der Meisterrunde geht.

Torgau: Kevin Schindler, Theo Manthey, Philipp Zembol, Julius Ritter, Fynn Ebert, Tim Zimmermann, Arthur Nitz, Justin Klisch, Luca Thielicke, Jordan Goltz, Ole Romanschek

Knaben A Freiberger HTC /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen