10. Dezember 2013 - TSV

Trotz Niederlage gut im Rennen

Am Sonntag reisten die Hockey C-Knaben nach Leuna zum 2. Vorrundenturnier. Die Torgauer wollten ihre Siegesserie fortsetzen, was bei den sonntäglichen Gegnern durchaus möglich war.

Wie schon in der Wasserturmhalle in der Woche zuvor stand die 2. Köthener Mannschaft zum Aufgalopp bereit. Sofort wurde der Gegner in die Defensive gedrängt, und die Torgauer konnten sich gute Chancen erarbeiteten. Leider wurden diese durch Eigensinn und fehlende Übersicht oft vertan. Nur Theo Manthey konnte in der ersten Hälfte mit einem Solo ein Tor erzielen. Mit einem verwandelten Penalty durch Jano Damm kurz nach der Pause und einem satten Schuss ins Schwarze durch Theo Manthey stand es 3:0. Die Blau-Weißen spielten nun gutes Hockey und nutzten ihre Chancen. Der jüngste Spieler der Meisterrunde Justus Ritter (7 Jahre) konnte mit einem echten Hattrick (3 Tore hintereinander in einer Halbzeit) den 6:0 Endstand herstellen.

Auch im nächsten Spiel ging es wieder gegen Köthen. Diesmal war es die 1. Mannschaft der Sachsen-Anhalter. Auch diese Paarung gab es schon in der Vorwoche und endete mit 3:1 für den TSV. Wie schon in Torgau gab es gleich einen Penalty für die Sachsen. Leider wurde dieser nicht verwandelt, wie so viele folgende klare Torchancen. Kurz vor der Pause dann doch noch die verdiente Führung. Theo Manthey konnte einen Penalty im Nachsetzen einnetzen. Nach der Pause drehte sich innerhalb kürzester Zeit das Spiel. Durch 2 eklatante Abspiel- bzw. Abwehrfehler konnte Köthen die Führung erzielen. Als ein Penalty noch zum 1:3 einschlug, schien alles vorbei. Doch nun wurde gekämpft. Durch ein von Julius Ritter verwandelten Penalty, war man wieder dran. Leider konnten nun aber die letzten Chancen nicht genutzt werden. Somit verloren die Blau-Weißen mit 2:3. Allerdings muss anerkannt werden, dass die Köthener sich gegenüber der Vorwoche deutlich verbessert zeigten bzw. die Torgauer nicht so überlegen spielten.

Letzter Gegner waren die Jungs vom TSV Leuna. Die Gastgeber hatten bis dahin ihre Spiele in heimischer Halle gewonnen, und somit waren die Elbestädter gewarnt. Das Spiel begann – wie die anderen auch – mit einigen vergebenen Chancen. Dann verwandelte J. Damm einen Penalty zum 1:0. Als Arthur Nitz und Leopold Pinta in der Spitze eingewechselt wurden, machten diese Dampf und Arthur konnte 2 Treffer zur beruhigenden 3:0 Führung beisteuern. Kurz vor der Pause gelang Leuna noch der Anschlusstreffer. Mit einem verwandelten Penalty durch Julius Ritter und einem Gegentor der Gastgeber endete diese Partie mit 4:2 für den TSV Blau-Weiß Torgau.

Die teilweise spielerische Überlegenheit muss noch zu mehr Toren führen, und der Eigensinn im Torschussverhalten darf nicht überwiegen. An diesen Punkten wird nun in den nächsten Trainingseinheiten gearbeitet, um dann im neuen Jahr weiter zu punkten.

An dieser Stelle nochmals Dank an alle Freunde, Helfer und Förderer des Torgauer Hockeysports verbunden mit den besten Wünschen für eine gesegnete Weihnachtszeit und ein erfolgreiches Jahr 2014!

Torgau: Kevin Schindler, Theo Manthey, Julius Ritter, Justus Ritter, Jano Damm, Fynn Ebert, Arthur Nitz, Leopold Pinta

Knaben C Bericht / Köthen / Leuna / Pokalrunde /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen