26. September 2021 - admin

Torgauer Hockey-Knaben mit Unentschieden zum Saisonabschluss

2:0-Führung zur Halbzeit reicht nicht zum Sieg: 2:2 gegen Jena.

Torgau – Die A-Knaben (U14) des TSV Blau-Weiß Torgau haben zum Saisonabschluss der Mitteldeutschen Hockey-Meisterschaft ein Unentschieden eingefahren. Nachdem Marten Anders die Elbestädter in der ersten Halbzeit mit seinen Toren mit 2:0 in Führung geschossen hatte, mussten sich die Hausherren am Ende mit einem 2:2 gegen den SSC Jena begnügen. Damit werden die Torgauer diese Spielzeit voraussichtlich auf Rang sechs beenden.

„Die erste Hälfte des Spiels war top – die Jungs haben taktisch und kämpferisch sehr viel richtig gemacht“, bilanzierte Torgaus Trainer Kay Zimmermann. „Nach dem Seitenwechsel gab es jedoch einen Bruch in unserem Spiel, den ich mir nicht erklären kann.“

Die Torgauer starteten zielstrebig in die Partie und spielten oft schnell und konsequent über die Außenpositionen. Der Lohn: mehrere guten Chancen für die Hausherren. Nach einem schnell vorgetragenen Angriff über Jannes Klisch reagierte Mittelstürmer Marten Anders gedankenschnell und schoss den Ball per Direktabnahme ins Tor. „Ein wirklich sehr guter Spielzug. Die Jungs haben sich in der ersten Hälfte für ihre gute Leistung belohnt“, betonte Trainer Kay Zimmermann.

Das 2:0 für die Gastgeber resultierte ebenfalls aus einem beherzten Angriff. Raik Winkelmanns Rückhandschlag konnte sein Jenaer Gegenspieler nur unfair unterbinden: Siebenmeter für Torgau. Diesen verwandelte Marten Anders sicher zur 2:0-Führung.

Die rund 50 Zuschauer auf der Torgauer Hockeyanlage am Hafendamm quittierten die Leistung zur Pause mit viel Applaus. Wer an eine Fortsetzung der guten Torgauer Leistung aus Abschnitt eins glaubte, sah sich jedoch getäuscht. Die Hausherren gaben das Spiel aus den Händen, schafften es nicht mehr, die taktischen Vorgaben des Trainerteams umzusetzen, so dass Jena immer dominanter auftrat. Die logische Konsequenz: Die Gäste erzielten ihrerseits zwei Tore zum 2:2-Ausgleich.

In der Schlussphase mobilisierten die Torgauer noch einmal die letzten Kräfte und kamen zu mehreren Großchancen, die aber alle ungenutzt blieben. Die Gäste scheiterten ihrerseits mehrmals am sehr starken Torgauer Torhüter Oskar Weber, der mit Glanzparaden am Ende das Remis sicherte. „Oskar war über die gesamte Saison unser starker Rückhalt. Unser Manko ist die Abschlussschwäche. In dieser Spielzeit hatten wir insgesamt fünf Partien, in denen wir nur drei Treffer erzielten – alle schoss Marten Anders. Das ist leider zu wenig“, resümierte Torgaus Trainer Kay Zimmermann, der bereits einen Blick auf die kommenden Herausforderungen warf. „Ich hoffe, dass die Corona-Lage eine Hallen-Saison zulässt. Ich bin guter Hoffnung, dass unsere Mannschaft eine ordentliche Rolle in der Meisterschaft spielen kann.“

Bevor es nach den Herbstferien in die Halle geht, wird das Torgauer Trainer-Trio den Fokus im Training auf zwei Hauptschwerpunkte setzen: Torabschluss und Kondition. „Wenn wir in der Halle-Saison vorn mitspielen wollen, müssen wir uns auf alle Fälle konditionell verbessern – daran werden wir arbeiten“, versprach Coach Kay Zimmermann.

Aufstellung TSV Blau-Weiß Torgau: Oskar Weber (Tor), Erik Prophet, Tom Kurandt, Leon Schuster, Jannes Klisch, Yannik Richter, Ole Thielemann, Paul-Maxim Lorenz, Maximilian Ritter, Marten Anders, Wilhelm Gärtner, Raik Winkelmann

Tor Torgau: 1:0 Marten Anders (10.), 2:0 Marten Anders (22.)

Knaben A

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen