12. Dezember 2004 - TSV

Torgau I – Steglitz: 6:3

Komische Hockeywelt: das erste Tor für Torgau nach 15 Sekunden, das letzte 5 Minuten vor der Halbzeitpause. Das erste Tor für Steglitz erst in der 2. Halbzeit. Torgau gewinnt mit 6:3 nach einer 6:0 Halbzeitführung. Trainer: zeig dem Thomas Schöninger doch mal, wo der Ball hin muss, wenn ein Tor erzielt werden soll, einfach über die Torauslinie reicht nicht!!!

Das hat die Torgauer Hockeywelt noch nicht gesehen. Das erste Tor gleich im allerersten Angriff durch den Headcoach höchstpersönlich, da waren grade 15 Sekunden auf der Uhr runtergetickt. Die Gäste aus Berlin mit dem gewohnten Spielsystem: lange Bälle. Das schafft Raum auf dem Spielfeld, der sich trefflich nutzen lässt. Erst gegen Mitte der ersten Hälfte Steglitz druckvoller, jedoch ohne zwingende Torchance. Lücken gab es trotzdem jede Menge und so konnte Torgau nach und nach bis zum 6:0 Halbzeitstand erhöhen.

Dass das nicht so weitergehen konnte, war wohl jedem klar, insbesondere den Gästen. Nach der Halbzeit spielte der STK druckvoll nach vorn, und kam so auch zu Chancen und Tormöglichkeiten. Raum und Lücken gab es deshalb für die Torgauer kaum noch, ich hab aber mindesten fünf 110%ige Chancen gesehen, bei denen es hätte klingeln müssen (mehr Finger hatte ich nicht frei, mit der anderen Hand musste ich Stoppuhr und Stift bedienen 😉 ). Vier mal war das Tor nicht groß genug (Thomas Schöninger darf demnächst auf Fussballtore spielen), einmal abgepfiffen, gut, das kann passieren. Und dem ensprechend waren es die Steglitzer, die nach und nach die Tore machten und so den Spielstand auf 6:3 verkürzten. Leider reichten auch 6 Minuten Überzahlspiel (die Berliner nahmen den Torwart hinaus) nicht aus, um das Ergebnis aus Sicht des STK noch zu drehen, Chancen waren dafür durchaus gegeben.

Die Schirileistung war aus meiner Sicht in Ordnung (ich glaube, das wird von Steglitz durchaus anders gesehen), ein wenig hätte man die Härte konsequenter aus dem Spiel nehmen können.

Nächste Woche gastiert zum letzten Spiel des Jahres 2004 der PSU Potsdam in Torgau und eröffnet damit gleichzeitig die Rückrunde in der Hallensaison 2004/ 2005.

Herren Berlin / Potsdam / Regionalliga / Steglitz /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen