23. Februar 2004 - TSV

Steglitz – Torgau: 10:5

Zehn Minuten Unterzahlspiel unsererseits reichten den Berlinern, um uns den Nerv zu ziehen. Unsere Chancenverwertung wieder mal mieserabel, war aber letztendlich nur ein Baustein in dieser Niederlage.DHB-Ergebnisdienst

In der ersten Hälfte für mein Dafürhalten ein recht ausgeglichenes Spiel, was sich auch im Halbzeitstand von 2:2 widerspiegelt. Unsere Quote bei den Standardsituationen war diesmal wieder elendig, gut, 7-m-Ball kann mal vorbei gehen, aber bei den Ecken konnten wir so was in anderen Spielen meist wieder wettmachen. An dem war es am Sonntag nicht. 2 grüne Karten kurz vor Halbzeit (eine wegen meckern, eine wegen Schubsen und schieben) ließen für die 2. Halbzeit nichts Gutes erwarten.

Es kam auch wie es kommen musste, wir fanden uns nach nicht mal 5 Minuten zu 4 auf dem Spielfeld wieder. Die traditionell laufstarken Gastgeber nutzen die folgenden 10 Minuten, um mit Kombinationen unsere Abwehr auszuspielen und den Ball im Netz zu versenken. 5 Minuten Überzahl gegen 4 Steglitzer konnten uns nicht mehr vor der Niederlage retten, das Spiel in dieser Phase dann auch ehr wieder ausgeglichen. Die Berliner sicherten sich den Vorsprung von 4/5 Toren clever über die Zeit und ließen nichts mehr anbrennen.

Herren Berlin / Regionalliga / Steglitz /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen