5. Dezember 2007 - TSV

Regionalliga: SF Neukölln-TG 6:3; TG-Köthen 7:3

Doppelwochenende mit einer Niederlage und einem Sieg durchschnittlich erfolgreich und im Rahmen der Möglichkeiten absolviert!

SF Neukölln – Torgau 6:3 (3:0)

Am Samstag abend gastierte Blau-Weiß bei den Neuköllner Sportfreunden in Berlin. Man musste auf wieder auf Michael Lahl verzichten. Das Spiel begann ausgeglichen und beide Mannschaften kamen zu Chancen. Mehrfach scheiterte der Torgauer Sturm am starken gegnerischen Torhüter. Durch eine abgefälschte scharfe Hereingabe gingen die Hauptstädter in Führung. Torgau geriet nun aus dem Rhythmus und lag bis zu Pause mit 0:3 hinten.

Das 0:4 kurz nach der Pause kam einer Vorentscheidung gleich, obwohl Mathias Birke im direkten Gegenzug traf. Die Elbestädter agierten zu hektisch und verspielten leichtfertig ihre Chancen. Dem 1:5 folgten zwar noch die Treffer zwei und drei von Mathias Birke, aber eine Minute vor Schluss waren die Chancen auf einen Punktgewinn auf nahezu null geschrumpft. Mit dem Schlusspfiff kassierte man das 6:3.

Die Niederlage geht aufgrund der mangelnden Chancenverwertung und unnötiger Fehler in der Abwehr in Ordnung.

Torgau – Köthen 7:3 (3:2)

Keine 15 Stunden später empfing man den bis dato ungeschlagenen Cöthener HC. Torgau startete gut ins Spiel und ging durch Enrico Birke nach kurzer Zeit in Führung. Der Gegner schlug jedoch wenig später zurück und glich durch eine verwandelte Strafecke aus. Die Mannen von Trainer Lutz Lahl zeigten sich wenig beeindruckt und spielten jetzt stark auf. Nach schöner Kombination traf Christian Ebert im Fallen zur Führung. Diese konnte durch Martin Loß, der sich im gegnerischen Strafraum durchsetzte, auf 3:1 ausgebaut werden. Kurz vor dem Halbzeitpfiff kassierte man den unnötigen Anschlusstreffer.

Die erste Chance nach dem Seitenwechsel nutzte Köthen zum Ausgleich. Nun war jedoch der TSV am Drücker. In Unterzahl erzielte Thomas Wagner nach Vorlage von Mathias Birke die Führung. Der von der Strafbank zurückgekehrte Enrico Birke erhöhte durch eine verwandelte Strafecke auf 5:3. Köthen versuchte nun den Anschluss wieder herzustellen. Mitten in dieser stärksten Phase des Gegners erzielte Abwehrchef Ronny Schwürz durch einen Konter das vorentscheidende 6:3. Der CHC beraubte sich 8 Minuten vor Ende seiner letzten Chancen, nachdem ein Spieler die gelbe Karte wegen Meckerns sah. Durch eine verwandelte Ecke stellte Thomas Wagner kurz vor Ultimo den 7:3 Endstand her.

Torgau: Robert Dürr, Thomas Schöninger, Enrico Birke(2), Ronny Schwürz(1), Tobias Radach, Mathias Birke(3), Christian Ebert(1), Martin Loß(1), Hilmar Drabon, Thomas Wagner(2)

Herren Berlin / Köthen / Neukölln / Regionalliga / Sportfreunde /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen