21. November 2007 - TSV

Potsdamer SU – TSV Blau-Weiß Torgau 8:8 (3:3)

Mit einem ungeformten Team starteten man am Sonntag beim letztjährigen Tabellenvierten in die diesjährige Hallenserie. Aufgrund von Verletzungen müssen die Blau-Weißen die komplette Saison auf Christian Lahl(Kreuzband) und teilweise auf Hilmar Drabon(Rücken) verzichten. So werden im Falle von weiteren Verletzungen/Sperren auch Spieler der ehemaligen zweiten Mannschaft zum Einsatz kommen.

Schiedsrichter waren zum Spiel nicht angereist (wüsste gerne mal, ob es das schonmal gab), so dass jedes Team einen Unparteiischen stellen musste. Beim TSV übernahm diesen Part Hartmut Schwürz, der zusammen mit seinem Gegenüber eine insgesamt gute Leistung zeigte.

Die PSU begann gewohnt druckvoll mit einer offensiven Ausrichtung. Der erste Treffer des Spiels war jedoch Enrico Birke vorbehalten, der per Strafecke traf. Potsdam war nur selten im Strafraum gefährlich, was unter anderem der guten Leistung des neu formierten Abwehrverbandes Schöninger/Schwürz zu verdanken war. Mit einem Konter erhöhte Thomas Schöninger nach Vorlage von Michael Lahl auf 2:0. Das Spiel wurde nun hektischer und die Spielunterbrechungen häuften sich. Nach 15 Minuten gab es den ersten Doppelwechsel auf Torgauer Seite. Die resultierende Konfusion konnte der Gegner zum Anschlusstreffer nutzen.

Was folgte war ein Bruch im Torgauer Spiel: Klare Chancen wurden leichtfertig vergeben und in der Defensive agierte man leichtfertig. Durch eine Ecke und einen Siebenmeter lag Potsdam 5 min vor der Pause mit 3:2 in Front. Dank eines verwandelten Strafstoßes von Enrico Birke wechselte man bei einem gerechten Zwischenstand von 3:3 die Seiten. Gleich zu Beginn der zweiten Hälfte gerieten die Blau-Weißen nach zwei Kurzen Ecke mit 3:5 in Rückstand, jedoch gelang durch Mathias und Enrico Birke der Ausgleich. Nun überschlugen sich die Ereignisse auf dem Spielfeld. Ein Schiedsrichter agierte in zwei aufeinander folgenden Situationen unglücklich und schickte den daraufhin lautstark protestierenden Enrico Birke für 5min auf die Strafbank. Nach Ablauf der Strafzeit lag man wieder mit 2 Toren hinten. Der schnelle Anschlusstreffer durch Thomas Wagner ließ die Hoffnung auf einen Punktgewinn noch einmal aufkeimen. Nun hatten die Potsdamer ihre Emotionen nicht mehr im Griff. In kurzer Zeit kassierten sie 2 Zeitstrafen und Torgau spielte knappe 4 Minuten mit doppelter Überzahl. Die Ausbeute, zwei Tore durch die Birke-Brüder, hätte bei konsequenter Chancennutzung auch höher ausfallen können. Nachdem die PSU wieder komplett war gelang ihr wiederum durch eine Strafecke das 8:8. Da die Elbestädter eine letzte Strafecke und einen Siebenmeter nach Ablauf der Spielzeit nicht nutzen konnten blieb es bei der letztendlich gerechten Punkteteilung.

Verbesserungen sollten im Bereich Chancenverwertung und Strafeckenabwehr möglich sein. Die bei der Saisoneröffnung gezeigten Ansätze geben jedoch berechtigte Hoffnung auf einen Heimsieg am kommenden Sonntag gegen den Steglitzer TK.

Torgau: Robert Dürr, Thomas Schöninger (1), Tobias Radach, Ronny Schwürz, Enrico Birke (4), Thomas Wagner (1), Frank Böttger, Michael Lahl, Mathias Birke (2)

Herren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen