23. Januar 2023 - PR Referent

Perfekter Spieltag – Optimale Punktausbeute in Dresden

3. Turnier 2. Mitteldeutsche Verbandsliga Herren – Hallensaison 2022/2023

Am Sonntag hieß es für die neuformierte Torgauer Hockey-Herren-Mannschaft Sachen packen und auf nach Dresden. Dort fand das dritte und damit vorletzte Turnier der Staffel B der Mitteldeutschen 2. Verbandsliga statt, bei dem wieder 2 Spiele zu bestreiten waren.

Der erste Gegner war die Mannschaft vom ATV Leipzig 2. Das Hinspiel war schon eine knappe Geschichte (3:3 unentschieden) und so versprach auch dieses Match Spannung und Dramatik. Der Gegner mit leichten Aufstellungssorgen nahm sofort das Zepter in die Hand. Die Messestädter hatten im ersten Viertel deutliche Chancenvorteile (2 Strafecken verfehlten nur knapp das Ziel), konnten diese aber zum Glück für den TSV nicht nutzen. Im zweiten Viertel wurde dann auch der Torgauer Angriff etwas aktiver und Tim Zimmermann konnte einen langen Pass von Kevin Goldberg in der vierten Spielminute zum 1:0 verwerten. In der Folgezeit übernahmen beide Abwehrreihen das Kommando und ließen kaum Torchancen zu. Nach einem technischen Foul und der daraufhin verhängten Zeitstrafe musste der TSV in Unterzahl spielen und der ATV nutzte diese Gelegenheit zum Ausgleich. Somit stand es am Ende des dritten Viertels 1:1. Leipzig ging dann nach 4 Minuten im Schlussviertel durch eine verwandelte Strafecke in Front. Der TSV versuchte nun wiederum den Ausgleich zu erzielen, welcher auch gelang. Ein scharfer Ball in den Kreis wurde von K. Goldberg nur leicht abgefälscht und landete im gegnerischen Kasten. Nun überschlugen sich die Ereignisse auf dem Feld. Enrico Birke brachte die Blau-Weißen mit einer flach und scharf geschossenen Strafecke 2 Minuten vor Ultimo mit 3:2 in Führung. Leipzig wollte sich damit nicht abfinden und glich abermals aus. Schade! Doch der TSV hatte dann in den letzten Sekunden der Partie noch die Chance zum Sieg. Strafecke nach einem Leipziger Fehler im Kreis. Enrico Birke´s Schuss konnte nur noch auf der Linie mit dem Körper abgewehrt werden, Siebenmeter! Kevin Goldberg trat an und behielt die Nerven. Sein platzierter Schuss zappelte im Netz und der TSV Blau-Weiß Torgau hatte 4:3 gewonnen.

Gegen den ESV Bautzen sollte nun mit einem Sieg der Spieltag perfekt gemacht werden. Es schien auch alles nach Plan zu laufen, denn die Elbestädter führten nach 10 Minuten 2:0. Kevin Goldberg traf zweimal, wobei das zweite Tor eine schöne Kombination über Julius Ritter, T. Zimmermann und K. Goldberg war. Im zweiten Viertel konnte Bautzen nach zwei Kontern ausgleichen, doch das Spiel drehte nicht. T. Zimmermann und K. Goldberg stellten den alten 2-Tore-Abstand zur Halbzeit wieder her.  Der TSV war nun deutlich überlegen, schluderte aber mit seinen Chancen. So trafen noch 2mal Christian Lahl und einmal  Arthur Nitz ins Bautzener Tor. Mit einem Gegentreffer stand es kurz vor Ende der Partie 7:3 für den TSV. Den Schlusspunkt setzte dann Julius Ritter mit seinem satten Schlenzer ins Dreiangel zum 8:3.

Durch diese Ergebnisse sprang der TSV auf Platz 2 in der Tabelle. Dieser würde zur Teilnahme an den Überkreuzspielen um den Aufstieg mit der anderen Staffel berechtigen. Dazu bedarf es allerdings noch ein paar Punkten im folgenden Turnier. Das letzte Vorrundenturnier findet in 3 Wochen in Bautzen statt.

Eingesetzte Spieler:

TSV Blau-Weiß:  Ronny Kostka, Leander Schwürz, Justin Klisch, Tim Zimmermann, Julius Ritter, Arthur Nitz, Ronny Schwürz, Kevin Goldberg, Enrico Birke, Christian Lahl, Philipp Zembol

Herren

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen