12. Januar 2015 - TSV

Neues Jahr, neues Glück …

… nach diesem Motto wollten die Torgauer Hockeyherren in ihr viertes Punktspielturnier der laufenden Hallensaison starten. Gegen die unmittelbare Konkurrenz im Kampf um wertvolle Zähler gegen den Abstieg sollten unbedingt Punkte her.

Vor dem ersten Spiel des Tages gegen den Leipziger SC patzten alle direkten Kontrahenten, so dass man es in der eigenen Hand hatte mit sechs Punkten den Spieltag höchst erfreulich zu gestalten. Personell immer noch gehandicapt sollte die Defensivausrichtung des TSV dem Leipziger Spiel trotzen. Dies gelang jedoch nur teilweise denn allzu viele Bälle passierten den Torgauer Schusskreis zu leicht. Noch voll im Dusel der hockeyfreien Weihnachtszeit schien das Torgauer Spiel recht behäbig und wirkungslos. Auch konnte man in der Offensive kaum nennenswerte Akzente setzen. Einige gute Einschussmöglichkeiten jedoch blieben leider ungenutzt. Ständig einem Rückstand hinterherlaufend glich man kurz vor Ende des Spieles noch aus. Gerecht, aber im Sinne der BW´en einfach zu wenig, teilten sich beide Mannschaften die Punkte.

Im zweiten Spiel des Tages waren die Punkte gegen eine zahlenmässig unterlegene Truppe aus Osternienburg geradezu Pflicht. Doch diese geschickt und taktisch clever dosiert ließen die Torgauer im wahrsten Sinne des Wortes auflaufen. Mit der wohl schlechtesten Saisonleistung in einem Katastrophenspiel schenkte man dem Gegner die Punkte leichtfertig. Ohne Verstand, Spielintelligenz und Ideen sowie Unterlegenheit im direkten Zweikampfverhalten und unnötigen Ballverlusten in der Defensive lud man die Anhaltiner zum Toreschiessen ein. Sechs Minuten vor Spielende wurde das zwischenzeitliche 4:4 leider nicht gegeben. Dem uneffektiven Angriffsspiel des TSV folgten drei Gegentreffer in Kontersituation. Dieses 4:7 Desaster galt es fix abhaken.

Am kommenden Sonntag laden die Torgauer zu ihrem Heimturnier in die Sporthalle am Wasserturm. Gegner des Tages sind um 10:50 Uhr der PSV Chemnitz sowie um 15:00 Uhr der HC Lindenau-Grünau Leipzig.

TSV: R. Dürr, T. Radach, Ch. Radach, E. Birke, F. Krüger, M. Medicus, D. Penno, F. Böttger, M. Loß, R. Schwürz

Herren LSC / Osternienburg /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen