Mannschaftsfoto Knaben B

28. November 2016 - TSV

Mehr Schatten als Sonne in der Wasserturmhalle

Am Sonnabend fand in der Torgauer Turnhalle am Wasserturm das erste Turnier um die Meisterschaft im Hallenhockey des Mitteldeutschen Spielbetriebes der Altersklasse Knaben B (bis 12 Jahre) statt. An dieser Meisterschaft nehmen Mannschaften aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen teil. Die ersten beiden dieser Meisterschaft nehmen am Spree-Pokal in Güstrow teil. Der letzte Jahrgang in dieser Altersklasse hatte diese Teilnahme geschafft. Nun konnte man gespannt sein, wie sich die „neuen“ B-Knaben schlagen. Allerdings ist das Altersgefälle in der Mannschaft mit 3 C-Knaben sehr hoch, was einen Nachteil gegenüber den Spitzenteams in dieser Meisterschaft darstellt.

Gleich zum Auftakt wartete die Mannschaft vom SSC Jena auf die Gastgeber. Die Jenenser spielen ein gepflegtes Hockey und waren dann auch spielbestimmend. Die Gäste hatten deutlich mehr Torchancen. Doch die Blau-Weiße Abwehr um Torwart Luca Thielicke, welcher sehr gute Paraden nicht nur in diesem Spiel zeigte, konnte bis 2 Minuten vor Spielende das 0:0 halten. Doch dann folgte eine Strafecke für den SSC. Diese konnte anfangs noch abgewehrt werden, aber die Torgauer Jungs schafften es nicht, den Ball aus der Gefahrenzone zu befördern. Somit erzielte Jena im 2. Versuch die doch verdiente Führung. Das Spiel endete 0:1 aus Torgauer Sicht.

Als nächster Gegner wartete der Titelaspirant vom ATV Leipzig auf die TSVer. Hier konnte auch mit einer guten Abwehrleistung lange die Null gehalten werden. Doch nach vorne passierte gegen die stocksicheren und körperlich robusteren Leipziger nicht viel. Wenn sich dann doch einige kleinere Chancen ergaben, wurden diese vergeben. Kurz vor dem Halbzeitpfiff fiel dann die Leipziger Führung. Als dann in der 2. Hälfte nach einer Strafecke das 0:2 im Winkel einschlug, war alles klar. Die Gäste machten dann kurz vor Ende noch das dritte Tor.

Nach den 2 Niederlagen, welche nicht ganz unerwartet waren, wollten die Torgauer im letzten Match gegen Köthen 2 auch noch das Erlebnis eines Sieges auskosten. Dementsprechend motiviert starteten sie furios. Justus Ritter konnte seinem Gegner den Ball abluchsen und traf leider nur den Pfosten. Doch Arthur Nitz setzte nach und schob zur Führung ein, und das alles nach nur 30 Sekunden. Nun hatten beide Mannschaften in diesem ausgeglichenen Spiel ihre Torchancen ohne aber etwas Zählbares zu erreichen. Kurz vor Spielende gab es eine Strafecke für Torgau. Julius Ritter versenkte den Ball unhaltbar flach neben dem Pfosten zum 2:0. Damit war das Endergebnis und damit verbunden der Sieg für den TSV fix.

Auf diesem Weg gute Besserung an den verletzten Köthener Spieler.

Am kommenden Samstag geht es zum 2. Turnier nach Liebertwolkwitz.

Torgau: Luca Thielicke, Jordan Goltz, Ole Romanschek, Julius Ritter, Felix Szymanski, Arthur Nitz, Lennox Illmann, Leopold Pinta, Justus Ritter

Knaben B ATV / Jena / Köthen /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen