11. Dezember 2017 - TSV

Maximalpunktzahl im 2. Turnier

Am Sonnabend ging es für die B-Knaben der Abteilung Hockey zeitig auf Reisen. Ziel war bei doch schon winterlichen Bedingungen die Stadt Niesky im Landkreis Görlitz in der Oberlausitz. Es lagen rund 200 km vor den jungen Torgauern und deren Chauffeuren. Die Anreise verlängerte sich sogar noch um ca. 1 Stunde, da die Autobahn teilweise gesperrt war. Mit etwas Verspätung erreichte man den Zielort und nach einer kurzen Erwärmung ging es sofort gegen die Mannschaft von Görlitz um Punkte.

Alles andere als ein Sieg stand hier nicht zur Debatte und dementsprechend konzentriert und selbstbewusst legte man los. Leopold Pinta erzielte die frühe Führung für die Elbestädter. Dabei sollte es für L. Pinta nicht bleiben und es folgten noch 3 weitere Tore bis zur Halbzeit. Zwischendurch erzielte noch Jordan Goltz den Treffer zum zwischenzeitlichen 4:0. Nach der Pause ließ die Konzentration infolge der deutlichen Führung nach, und es wurde zu viel auf „eigene Faust“ gespielt. Trotzdem erzielte nochmals Jordan Goltz und Leopold Pinta je einen Treffer. Damit endete dieses Spiel mit einem 7:0 Sieg für die Blau-Weißen.

Im nächsten Spiel wartete mit der Mannschaft aus Chemnitz einer der Konkurrenten um Platz 1 in dieser Vorrundengruppe. Nun war die Konzentration und Spannung auch wieder da. Aus einer sicheren Abwehr heraus, Felix Szymanski und Lennox Illmann, wurden die Bälle ins Mittelfeld befördert, wo Leopold Pinta und Justus Ritter versuchten, den Ball in den Schusskreis zu bringen, um somit Ole Romanschek bzw. Jordan Goltz in Szene zu setzen. Phasenweise gelang das doch recht gut. Allerdings muss der Spielaufbau noch schneller erfolgen, um dann auch klare Chancen zu haben. Nach einer Balleroberung von Jordan Goltz lief dieser in den gegnerischen Kreis und zog ab. Der Ball landete zur umjubelten Führung im Chemnitzer Tor. Bei diesem Spielstand wurden dann auch die Seiten gewechselt. Kurz nach der Pause setzte sich Leopold Pinta durch und traf zum 2:0. Damit war das Spiel eigentlich gelaufen, weil der Gegner bis dahin nicht wirklich gefährlich wurde. Die 2 Chancen des Gegners wehrte Goalie Oskar Weber klasse ab. Das 3:0 von Justus Ritter war dann auch gleichzeitig das Endergebnis. Super Spiel!

Jetzt ist erst einmal Weihnachtspause. Im neuen Jahr geht es dann Mitte Januar zum nächsten Turnier mit bekannter Fahrtstrecke, nämlich nach Görlitz, und das hoffentlich ohne Schnee und wieder mit vielen Punkten.

Torgau: Oskar Weber, Felix Szymanski, Justus Ritter, Jordan Goltz, Leopold Pinta, Lennox Illmann, Ole Romanschek,

Knaben B Chemnitz / Görlitz /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen