26. November 2019 - TSV

Maximale Punktausbeute zum Start

Am Sonntag startete dann nun auch die Hallensaison 2019/2020 für die Knaben A (12-14 Jahre) des TSV Blau-Weiß Torgau, Abteilung Hockey. Dabei konnte man im ersten Turnier auf den Heimvorteil der Torgauer Sporthalle am Wasserturm bauen. Die Torgauer spielen in dieser Staffel an 3 Turniertagen je 3x Jeder gegen Jeden und der Staffelerste ist dann für das Finalturnier qualifiziert. Das ist das erklärte Ziel der Mannschaft. Dabei setzen sich die Elbstädter mit den Knaben A vom HC Niesky und den jeweils zweiten Vertretungen vom ESV Dresden und ATV Leipzig auseinander.

Im ersten Spiel hieß der Gegner ATV Leipzig 2. Gleich zu Beginn erhielten die Messestädter eine Strafecke und versenkten diese unhaltbar im Torgauer Tor. Es dauerte eine Weile bis die Nervosität und Unsicherheit, ob des Rückstandes, abgelegt wurde. Die durchaus vorhandenen Chancen wurden nicht genutzt. So dauerte es bis kurz vor dem Seitenwechsel ehe Justus Ritter mit einem Eckentor den Ausgleich erzielte. Kurz nach der Pause erzielte Gustav Keil in seinem ersten Punktspiel gleich das erste Tor. Kurz darauf folgte der zweite Streich und der Gastgeber führte 3:1. Leopold Pinta legte mit seinen beiden Treffern nochmal nach und bei noch einem Gegentor endete die Partie 5:2 für den TSV.

Im nächsten Spiel traf man auf Dresden. Hier bestimmten die Blau-Weißen eindeutig die Szenerie und gewannen nach Toren von Justus Ritter, Jordan Goltz, Gustav Keil und Leopold Pinta und einem Gegentor kurz vor Ultimo mit 4:1.

Das letzte Spiel fand gegen die Mannschaft vom HC Niesky statt. Diese hatte auch ihre Partien bis dahin gewonnen. Der TSV begann druckvoll, aber ohne anfangs nennenswerte Chancen zu erspielen. Erst in der 8. Minute konnte Justus Ritter eine Strafecke zur Führung nutzen. Schon im nächsten Angriff erhöhte Leopold Pinta auf 2:0. Bei diesem Spielstand wurden auch die Seiten gewechselt. In Hälfte 2 erzielten L. Pinta und J. Ritter weitere Treffer zum 4:0 Zwischenstand. Nach einer Unachtsamkeit konnten die Gäste verkürzen. Doch Felix Szymanski und L. Pinta erhöhten den Vorsprung nochmals. Somit stand auch in diesem Spiel ein niemals gefährdeter 6:1 Sieg im Protokoll.

Der erste Schritt Richtung Endrunde ist gemacht, und nun gilt es am 2. Advent in Dresden weitere Punkte im Kampf um Platz 1 zu holen.

Knaben A

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen