26. November 2018 - TSV

Maximale Punktausbeute in Dresden

Was macht man als B-Jugendlicher beim TSV Blau–Weiß Torgau Abteilung Hockey an einem Sonntag? Genau man fährt kurz vor dem Mittagessen nach Dresden und kehrt von dort gegen 19.30 Uhr zurück! In der Landeshauptstadt fand nämlich am Sonntag das erste Turnier der männlichen B-Jugend im Hallenhockey statt. Die Spielstärke der Gegner an diesem Tag war nicht klar, und somit war man auch gespannt über die Ergebnisse in den einzelnen Spielen, welche über eine Spielzeit von 2×15 Minuten gingen.

Im ersten Torgauer Match war der Gegner eine Spielgemeinschaft aus Niesky und Lauchhammer. Der TSV war voll konzentriert und Justin Klisch fing gleich den ersten Abschlag des Gegners ab und erzielte das 1:0. Die Blau-Weißen waren aggressiv, spielfreudig und dem Gegner deutlich überlegen. Somit waren die folgenden Treffer von Artur Nitz, Phillip Zembol und 2mal Tim Zimmermann nur folgerichtig. Nach 10 Minuten Spielzeit stand es 5:0 für Torgau. Nach einer Nachlässigkeit im Torgauer Spiel fiel kurz vor der Pause der Ehrentreffer für die Spielgemeinschaft. In der zweiten Halbzeit dominierte der TSV weiter und traf in regelmäßigen Abständen wiederum durch T. Zimmermann, A. Nitz, J. Klisch und doppelt Theo Manthey zum überzeugenden 10:1 Sieg. Vielen Toren waren teilweise klasse Kombinationen bzw. Zuspiele von hinten voraus gegangen.

Der zweite Kontrahent hieß HV Pillnitz. Hier verfielen die Torgauer nach dem hohen Sieg im ersten Spiel in eine Art von Nachlässigkeit. Dies wurde schon bei der Erwärmung und Vorbereitung auf das Spiel sichtbar und zog sich bis zum Schlusspfiff (Thema Einsatzbereitschaft, Willen) durch. Nur die gute Torgauer Abwehr um Keeper Kevin Schindler, Fynn Ebert und Julius Ritter und zwei Energieleistungen, sprich Soli, von Justin Klisch und Theo Manthey, welche zu Toren führten, verhinderten bei einem Gegentreffer eine Niederlage. Am Ende stand auf der Anzeigetafel 2:1 für den TSV! Uff! Das kann man viel besser!

Nach deutlichen Worten des Trainers und einer kurzen Pause stand das letzte Spiel auf dem Programm. Hier wartete der Leipziger Sport Club auf die Elbestädter. Die Jungs waren jetzt wieder deutlich aufmerksamer bei der Sache. Der Gegner wurde sofort unter Druck gesetzt, doch die wenigen Chancen leider nicht genutzt. In der 6. Spielminute konnte dann endlich Theo Manthey den Leipziger Torwart zum 1:0 überwinden. Es dauerte bis zur 12. Minute ehe Arthur Nitz auf 2:0 erhöhte. Kurz vor der Pause entschärfte Kevin Schindler mit einer Super Parade eine Leipziger Strafecke, und somit konnte man mit einem beruhigenden 2:0 Vorsprung in die Pause gehen. In der zweiten Spielhälfte das gleiche Bild: eine dominierende Torgauer Mannschaft, doch leider erst mal ohne Torerfolg und immer wieder mal gefährliche Konter der Messestädter. Mitte der 2. Hälfte dann das doch erlösende 3:0 durch T. Manthey. Den Schlusspunkt setzte dann Tim Zimmermann mit dem 4:0 nach einem „Zuckerpass“ von Theo Manthey. Damit war dann auch der dritte Sieg an diesem Vorrundenspieltag völlig verdient eingetütet.

Bis auf das zweite Spiel eine ansprechende Leistung der Mannschaft an diesem Tag. Am 1. Advent geht es für die B-Jugend Mannschaft nach Freiberg zum nächsten Turnier.

Jugend B Lauchhammer / LSC / Niesky / Pillnitz /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen