5. Dezember 2004 - TSV

Königs Wusterhausen – Torgau I: 10:9

Torgau verliert auf der Zielgeraden 3 Punkte bei den Wusterhausener Königen. Danke an die Aushilfskräfte Normen und Christian aus der 2. Mannschaft.

Spielstand 9:7 für Torgau, da geht was, dachten wir wohl, hatten aber die Rechnung ohne Königs Wusterhausen gemacht. Denn zu diesem Zeitpunkt waren schon ein 5:3 Halbzeitrückstand aus Torgauer Sicht wettgemacht, ein 7-m-Ball gehalten und keine 5 Minuten mehr zu spielen. 5 Minuten Powerplay der Gastgeber waren auch schon überstanden, ohne dass zählbares aus teils zwingendsten Königs Wusterhausener Chancen herausgekommen wäre. Doch 4 Minuten vor Schluss gab’s gleich einen Doppelschlag in Form von 2 Toren innerhalb einer Minute. Auch dass wäre aus meiner Sicht durchaus kein Beinbruch, hätte (m.E.) ein 9:9 Unentschieden durchaus ein dem Spiel entsprechendes Ergebnis dargestellt (obwohl die letzten 10 Minuten deutlich an Königs Wusterhausen gingen). Doch nix war’s mit Punkteteilung, nach einem völlig unnötigen Foul im Schusskreis verwandelten die Gastgeber den fälligen 7-m-Ball souverän zum 10:9 Endstand.

Die Schirileistung im Spiel ebenfalls durchweg souverän und mit klarer Linie. Da meine Wünsche bzw. Bemerkungen teilweise erschreckend wahr werden, hier nur ein „Weiter so und gerne wieder!“ in der Hoffnung auf weitere Schirileistungen dieser Art. Zitate verkneif ich mir zukünftig auch, man wird in Ecken gestellt, wo ich mich nicht wirklich zu Hause fühle.

Herren Königs Wusterhausen / Regionalliga /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen