22. März 2016 - TSV

In Osternienburg nochmal alles gegeben

Im Gegensatz zu den letzten beiden Turnieren hatten die Torgauer zum Abschluss wieder fast alle Mann an Bord. Somit war der Wille da, an diesem Sonntag nochmals volle Leistung zu zeigen und vielleicht den fünften Rang im Gesamtklassement zu sichern. Dazu standen 3 Spiele über je 2 x10   Minuten auf dem Programm.

Der HC Lindenau Grünau war der Auftaktgegner der Elbestädter. Die ersten Angriffe gehörten dem TSV, doch die Leipziger konnten in der 3. Minute in Führung gehen. Diese wurde durch eine unglückliche Abwehraktion begünstigt. Die Blau-Weißen kämpften, konnten aber keine entscheidenden Akzente im gegnerischen Schusskreis setzen. Als ein sauber gespielter Konter der Leipziger im Torgauer Tor endete stand es 0:2. In der 2. Halbzeit drückten die Blau-Weißen noch mehr und kamen durch Justus Ritter zum mehr als verdienten 1:2 Anschlusstreffer. Doch trotz mehrerer guter Chancen, darunter einige Penaltys, fiel kein Tor für die TSV-Buben mehr. Die Leipziger nutzten ihre Penalty-Chance konsequent zum 1:3 Endstand aus Torgauer Sicht.

Gleich im nächsten Spiel ging es gegen die 2. Vertretung vom Cöthener HC. Noch in der Zwischenrunde wurde gegen diesen Gegner knapp verloren. Hier wollte man nochmal beweisen, dass man eigentlich besser ist. Kurz nach Beginn der Partie gab es einen Penalty für den TSV. Diesen konnte Leopold Pinta zum 1:0 einschieben. Die Torgauer bestimmten das Spiel und hatten mehr Chancen, doch die Köthener blieben zumindest in Hälfte 1 mit ihren Kontern gefährlich. Als sie auch noch kurz vor der Halbzeitpause einen Penalty zugesprochen bekamen, war der Ausgleich nahe, doch …

… Ersatztorwart Leon Schuster konnte diesen Penalty abwehren. Dies war dann auch der K.o. für den Gegner. In Halbzeit 2 stellten Justus Ritter und Felix Szymanski durch Penalty den verdienten 3:0 Sieg klar.

Im letzten Spiel konnte man sich mit einem Sieg noch für den Platz 5 in Position bringen. Dafür musste das Team vom ATV Leipzig möglichst deutlich geschlagen werden. Die Blau-Weißen waren das gesamte Spiel bissiger, aggressiver, einfach besser. Dabei konnte Justus Ritter mit einem lupenreinen Hattrick, darunter ein verwandelter Penalty, die Torgauer zur Pause mit 3:0 in Führung bringen. In Hälfte 2 war man wieder mit den Chancen etwas nachlässiger, konnte aber durch das Tor von Ole Romanschek nach feinem Zuspiel von J. Ritter das 4:0 erzielen. Letztendlich reichte dieser Sieg, um diese Platzierungsrunde um Platz 5-8 zu gewinnen. Platz 5! Super!

Dieses vierte Torgauer Tor war zugleich das letzte Tor einer Torgauer Hockeymannschaft in der sehr erfolgreichen Hallensaison 2015/2016. Herausragend dabei der Erfolg der Herrenmannschaft in der Oberliga und der damit verbundene Aufstieg in die Regionalliga Ost. Im Jugendbereich war die Teilnahme der B-Knaben an den Ostdeutschen Meisterschaften das Top-Ereignis.

Nun ist ein kurzes Verschnaufen angesagt ehe es nach Ostern wieder auf das Feld geht.

Torgau: Leon Schuster, Jordan Goltz, Ole Romanschek, Felix Szymanski, Lennox Illmann, Justus Ritter, Tom Kurandt, Leopold Pinta

Knaben C ATV / HCLG / Köthen /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen