14. Januar 2013 - TSV

Handbremse gelöst!

Nach dem desaströsen Punktspielauftakt der aktuellen Hallenhockeysaison starteten die Herren am vergangenen Sonntag ins Spieljahr 2013 neu motiviert und sogleich erfolgreich. Mit zwei Siegen im Gepäck meldeten sich die BW´en im aktuellen Spielgeschehen zurück und halten damit den Anschluss an die oberen Tabellenplätze.

Im ersten Spiel des Tages gegen die kampfstarken, je nach Tagesform auftretenden Wurzener, tat man sich noch gehörig schwer. Mit viel Mühe und Disziplin erspielte sich der TSV ein leichtes Übergewicht. Nur mit dem Zählbaren war man sich noch nicht eins. Defensiv recht standfest passierte in der Offensive leider nicht allzu viel. Recht ordentlich aber fand dieses Mal generell der eigene Spielaufbau statt. Mit einem 2:2 wirkte die Partie zunächst auf dem Papier ausgeglichen. In der zweiten Spielhälfte war man optisch klar überlegen, doch die Kugel fand trotz energischen Bemühungen den Weg einfach nicht ins gegnerische Gehäuse. Ein Spiel auf Messers Schneide wurde in den letzten fünf Spielminuten doch zu Gunsten der Torgauer entschieden. Nach zwei glänzend herausgespielten Kontern trafen Enrico und Mathias Birke zum verdienten 4:2 Endstand.

Etwas gelassener und mit klaren Vorgaben definiert agierten die Elbestädter im zweiten Spiel des Tages gegen den Osternienburger HC II. Hat man in der Anfangsphase noch einen Gegentreffer zugelassen, so spielte man den Gegner in den restlichen dreißig Spielminuten geradezu schwindlig und an die Wand. Erschreckend schwach präsentiert ergaben sich die Anhaltiner ihrem Schicksal. Mit 13:1 (6:1) hatte man den Eindruck, als löste sich beim TSV endlich die angezogene Handbremse. Einem Trainingsspiel gleich trug sich nahezu jeder in die Torschützenliste ein. Die meisten Angriffszüge fanden durch die sich freizügig bietenden Räume auch ihren Abschluss. Nicht immer mit der letzten Konsequenz wurde der Ball im gegnerischen Tor versenkt und trotz des klaren Ergebnisses durfte man feststellen, dass der Sieg aufgrund der Chancen noch höher ausfallen hätte können.

Mit den zwei Siegen meldete man sich nun eindrucksvoll zurück und will am kommenden Sonntag in der heimischen Halle gegen den ATV Leipzig II und Freiberger HTC weitere sechs Zähler erspielen.

TSV: R. Dürr, R. Schwürz, Ch. Radach, M. Birke, E. Birke, M. Lahl, F. Böttger, M. Medicus, K. Goldberg

 

Herren Bericht / Oberliga / Osternienburg / Wurzen /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen