15. Juni 2011 - TSV

Hallenhockeysaison 2010/2011 – Mitteldeutsche Oberliga

Verloren und trotzdem gewonnen, so könnte man wohl den letzten Spieltag der Hallensaision 2010/2011in der Mitteldeutschen Oberliga der Herren abschließend beschreiben. Was war passiert: Im letzten Spiel des letzten Spieltages standen sich am 4. März 2011 der LSC und der TSV Blau-Weiß Torgau gegenüber. Der Sieger des Spiels würde Sachsenmeister werden und in die Regionalliga aufsteigen. Das Spiel endete 7:5 für den Leipziger Sportclub, die Abschlusstabelle sah deshalb wie folgt aus:

Platzierung Mannschaft Punkte
1. Leipziger SC 1901  28
2. ATV 1845 Leipzig II  25
3. TSV BW Torgau   23

Sportlich also der LSC sicher aufgestiegen, wäre da nicht das Spielformular gewesen. Dem geneigten Hockeyinteressierten ist bekannt, dass im  Hallenhockey 12 Spieler eingesetzt werden dürfen. Auf dem Spielformular des LSC stand jedoch noch einer mehr, nach Adam Riese demnach 13. Den Einspruch des TSV BW Torgau wies der zuständige Ausschuss zurück, worauf der TSV das Schiedsgericht angerufen hat. 

Selbiges hat nunmehr dem Einspruch des TSV stattgegeben und das Spiel Leipziger SC – BW Torgau mit 0:3 gewertet. Die Tabelle kehrt sich damit um:

Platzierung Mannschaft Punkte
1. TSV BW Torgau   26
2. ATV 1845 Leipzig II  25
3. Leipziger SC 1901  25

Konsequenz: Torgau neuer Sachsenmeister!

Die betroffenen Mannschaften haben nunmehr die Möglichkeit, gegen das Urteil des Schiedsgerichtes Revision einzulegen. Man darf also gespannt sein, wie das ganze weitergeht.

Herren LSC / Oberliga /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen