19. September 2016 - TSV

Der Seuche trotzend – TSV BW Torgau – HC Lindenau-Grünau 2:1 (1:1)

Derzeit ist der TSV keineswegs zu beneiden. Die Verletztenliste des so schon gebeutelten Kaders wächst geradezu in grenzwärtige Sphären. Neben beruflich bedingten Ausfällen dürfen die BW´en die Ausfälle von M. Medicus, Ch. Radach, Th. Schöniger und K. Goldberg kompensieren. Für Goldberg und Schöniger ist aufgrund der Schwere der Verletzung nicht nur die laufende Hinrunde der Feldsaison gelaufen sondern auch die anstehende Hallensaison.

In der vorletzten Woche reisten die Torgauer mit undankbarer Unterzahl mit allerletztem Aufgebot nach Köthen und holten sich eine frustrierende 0:5 Klatsche ab. Mit Hockey hatte das an diesem Tage reinweg gar nichts mehr zu tun.

Auch am vergangenen Samstag ließ die katastrophale Personaldecke auf nichts Gutes hoffen. Für Stammkeeper Robert Dürr sprang kurzerhand Altherrentorwart Falk Szymanski ein. Auch musste Ingo Ritter erneut herhalten damit der TSV überhaupt vollzählig auflaufen konnte. Der Gegner HC Lindenau-Grünau hoch motiviert konnte hingegen personell bestens bestückt aus dem Vollen schöpfen. Das konnte ja heiter werden. Denn schon nach dem ersten Angriff der Gäste landete der Ball im Tor der BW´en. Nach desolater Anfangsphase bekam man die Kugel nicht aus der Gefahrenzone befördert. Mit den Minuten jedoch bekam die Partie eine andere Note, denn man stellte sich dem Kampf und erspielte sich erste gute Möglichkeiten. Die Leipziger hielten dem Angriffsspiel lange Zeit stand. Quasi mit dem Halbzeitpfiff verwandelte Mathias Birke einen Strafeckenabpraller und überwand den Gästetorhüter zum verdienten Ausgleich.

In der zweiten Spielhälfte schenkten sich beide Teams nichts. Heftig geführte Zweikämpfe zwischen den Schusskreisen deuteten auf ein Remis hin. Kräftezerrend und nun auch des öfters in Unterzahl agierend wollte man die so dringend benötigten Punkte. Leipzig in Konterstellung konnte in den letzten Spielminuten kein Kapital aus seinen Möglichkeiten schlagen. Und dann gelang den Torgauern doch noch das schier unmögliche. Der Ball fand durch Enrico Birke aus Nahdistanz schon seinen Weg ins Tor der Gäste als der Schiedsrichter auf 7-Meter-Ball entschied. Mathias Birke verwandelte eiskalt zum umjubelten Siegtreffer gegen starke Lindenauer. Die letzten Minuten überstand der TSV mit Geschick und kann zunächst einmal tief durchatmen. Die Gesetze auf heimischen Naturrasen sind eben andere. Elf tapfere Mannen halten den TSV derzeit am Leben.

TSV: F. Szymanski, R. Schwürz, T. Radach, M. Lahl, E. Birke, D. Penno, Ch. Lahl, M. Birke, F. Krüger, St. Gesse, I. Ritter

Herren HCLG / Lindenau /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen