7. November 2016 - TSV

Der Countdown läuft – Vorbereitungsturnier zur Regionalligasaison 2016/17 im Hallenhockey !

Am letzten Oktoberwochenende folgten die Torgauer Hockeyherren einer Einladung des weit bekannten Wilhelm-Höcker-Turnieres über zwei Tage in seiner 59. Ausgabe bei. Ausrichter war der Bundesligist vom ATSV Güstrow. Nach vielen Jahren der Abstinenz reiste der TSV nun zum dritten Mal zu diesem Turnier an und nutzte dieses Turnier für eine erste Standortbestimmung und Trainingsauftakt. Dabei hatte man es in einem straffen Programm mit ordentlichen Gegnern gemischt aus Bundesliga, Regionalliga sowie Oberliga zu tun.

Im ersten Spiel stand man der U21 Auswahl von Schweden gegenüber. Torgau gewohnt defensiv stark und entsprechend ausgerichtet machte es dem Gegner sehr schwer Chancen zu erspielen. In der der Offensive haperte es noch gewaltig und ein kleiner Fehler entschied die Partie zugunsten der Schweden. Ein ungünstig abgewehrter Ball fand den Weg unglücklich in den Torgauer Kasten. Dennoch agierten die Torgauer zum Auftakt recht kompakt und diszipliniert.
Im zweiten Spiel hatte man gegen den späteren Turniersieger vom ATSV Güstrow nur in den ersten zehn Minuten eine reelle Chance. Nachdem die Torgauer ihr Spiel nach dem 0:2 Rückstand öffneten, konterte Güstrow die Elbestädter klassisch aus und besiegelte eine am Ende zu hohe 0:5 Niederlage.
Im Anschluss daran hieß es nun Stellung beziehen im Duell gegen die unmittelbare Ligakonkurrenz Zehlendorf 88 Berlin. Diese führten in einer offenen Partie auf Augenhöhe schon mit 2:0. Doch nun kamen die BW´en stark zurück. Tobias Radach verwandelte eine Strafecke zum Anschlusstreffer. Kurz darauf erzielte Kevin Goldberg den Ausgleich und wiederum nutzte Tobias Radach eine verwandelte Strafecke zum Siegtreffer. Einen Rückstand wett machen und zurück kommen war für den TSV mental sehr wichtig.
Auch im letzten Spiel des Tages spielte man gegen den Kieler HTC recht passabel mit. Lange Zeit lief man einem Rückstand hinterher. Nach einigen ungenutzten Möglichkeiten erzielte Florian Krüger den mehr als verdienten Ausgleich kurz vor dem Spielende.
Am zweiten Turniertag konnte man sich noch in der Tabellengruppierung verbessern. Voraussetzung war ein Sieg gegen Potsdam. Leider verspielten die Torgauer den Sieg leichtfertig. Schlecht begonnen aber dennoch durch einen Treffer von Kevin Goldberg geführt, wurde es nicht mehr als ein 1:1.
Im anschließenden Platzierungsspiel war die Konzentration vollends dahin. Mit 0:4 ließ man Lübeck zu leicht gewähren. diese sehr präsent und spielerisch überzeugend führten die Torgauer regelrecht vor.

Dennoch konnten viele positive Aspekte aus diesem Turnier mitgenommen werden. Mit Disziplin und Geduld war man stets in der Lage gut mitzuspielen. Einziges bekanntes Manko war die miserable Chancenverwertung und mangelnde Ballbeherrschung. Dies sollte spätestens zum kommenden Wochenende optimiert sein, denn da geht die spannende Hallensaison in der Regionalliga los.

TSV: R. Dürr, L. Schwürz, T. Radach, R. Schwürz, H. Drabon, R. Prüfer, Ch. Radach, E. Birke, M. Birke, K. Goldberg, F. Krüger, M. Medicus

Herren Güstrow /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen