10. September 2012 - TSV

Auftakt nach Maß – BW Torgau – SSC Jena 2:0

Für das Ego war dieser Auftaktsieg ein Meilenstein. Angesichts der Tatsache, dass die Spielplankonstellation (von 5 Hinrundenspiele sind 4 Heimspiele) es äußerst ungünstig mit den TSV meint, war man bereits im ersten Punktspiel zum Siegen verdammt. Und gerade gegen den so ungeliebten SSC Jena mit der undankbaren Vorgeschichte der Vorsaison mussten die Torgauer Stellung beziehen.

Gleicher Ort, gleiche Situation… keine Schiedsrichter erst angesetzt, pfiffen beide Teams sich wieder gegenseitig, zehn gegen zehn. Aber mit der Souveränität und ansprechenden Leistung der Ersatzschiedsrichter konnte das kraftvolle, energische Spiel beider Mannschaften in Zaum gehalten werden. Jena gewohnt aggressiv im Zweikampf hatte dieses mal kein leichtes Spiel gegen die ebenso agil wirkenden BW´en. Die meisten direkten Passspiele der Gäste konnten frühzeitig durch die gestaffelte Hintermannschaft abgewehrt werden. Die schnellen Gegenangriffe und der sich bietende Raum nutzte der TSV gekonnt und großzügig. Ein ums andere mal gelang es der Gästeabwehr gehörig zuzusetzen und zu Fehlern zu zwingen. Die besseren Möglichkeiten erspielten sich im Laufe der rasanten Partie auch stets die Elbestädter. In der 25. Minute wurde man endlich für seine Bemühungen belohnt als Martin Loß sich die Kugel an der Mittellinie schnappte und einfach in Richtung gegnerisches Tor lief. Unaufhaltsam ließ er Mann und Torwart stehen und schob zur überfälligen Führung ein. Kurz darauf fehlten im nächsten Angriff nur wenige Zentimeter und ein beruhigender Halbzeitstand hätte bereits zu Buche stehen können.

In der zweiten Spielhälfte suchte Jena zwingend den Anschluss, doch das defensive Bollwerk hielt stand. Mit gekonntem Konterstil erarbeitete man sich weitere Möglichkeiten. In der 55. Minute fälschte Enrico Birke mit einem Stecher den knallharten Freischlagball zum erlösenden 2:0 ab. Ab diesem Zeitpunkt war auch der Gast etwas von der Rolle. Die letzten Angriffsversuche konnten vereitelt und die ersten wichtigen Punkte eingefahren werden. Am kommenden Sonntag empfängt man zum Spitzenspiel den Absteiger der Regionalliga vom SV Motor Meerane, ein Duell was seinesgleichen sucht…

TSV: R. Dürr, S. Schwürz, R. Schwürz, Th. Schöniger, Ch. Radach, F. Böttger, T. Radach, M. Lahl, Ch. Lahl, E. Birke, M. Birke, M. Loß, M. Medicus, K. Goldberg, T. Ali

Herren Bericht / Jena / Meerane / Oberliga /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen