4. Oktober 2018 - TSV

Alle Erwartungen übertroffen

Am letzten Sonntag reisten die Hockey B-Knaben zum Abschluss der Feldsaison 2018 nach Köthen. Dort stand die Endrunde der Meisterschaft im Mitteldeutschen Spielverbund auf dem Plan. Durch die kurzfristige Absage der Mannschaft aus Erfurt war den Torgauern der 3. Platz schon sicher. Die Gegner an diesem Tag hießen CHC Köthen und der ESV Dresden.

Die Mannschaft aus Köthen hatte ihre Vorrundengruppe deutlich beherrscht (Vorrunde mit einem Torverhältnis von 40:0) und war der klare Favorit in diesem Match. Der TSV wollte hinten sicher stehen, so wenig wie möglich Gegentore kassieren und vorne die Gastgeber erstmals in dieser Saison bezwingen. Der CHC begann wie erwartet druckvoll, und die Elbestädter wurden sofort hinten eingeschnürt. Doch mit viel Mut, Einsatzwillen und Kampf gelang es bis zur 16. Minute die Null zu halten. Leider konnten die wenigen Bälle, die den Weg nach vorne fanden, nicht verwertet werden. Dann fiel das verdiente und längst überfällige 1:0 für Köthen. Leider kam dann auch noch fast mit dem Schlusspfiff das zweite Gegentor. Somit wurden nach 20 Minuten beim Stand von 2:0 die Seiten gewechselt. Schon in den ersten Minuten der zweiten Spielhälfte konnte der Gastgeber weitere Treffer zum 4:0 markieren, und das Spiel war gelaufen. Bis zum Ende musste Keeper Oskar Weber trotz einiger guter Paraden noch 3-mal hinter sich greifen und, somit endete das Spiel mit einer deutlichen 0:7 Niederlage. Hier muss dann auch einmal die Überlegenheit des Gegners anerkannt werden. Nach einer kurzen Pause stand dann schon das nächste Spiel, welches gleichzeitig das letzte Saisonspiel war, an.

Hier konnte man durch einen Sieg Platz 2 erringen, was aber kein leichtes Unterfangen bedeutete, da man gegen Dresden in der Vorrunde zweimal verloren hatte. Auch in diesem Spiel wollte man hinten erst einmal sicher stehen. Dies gelang auch das ganze Spiel über eigentlich recht gut. Mitte der ersten Halbzeit wieder eine Strafecke für den Gegner. Doch diesmal waren die Torgauer nicht schnell genug am Schützen dran, und der konnte den Ball im Torgauer Gehäuse unterbringen. Das blieb dann auch das einzige Tor in der ersten Spielhälfte. Im letzten Saisonspiel war das große Ziel in der 2. Halbzeit wenigstens noch ein Tor zu erzielen. Aber erst einmal hatten die Dresdner noch einige Chancen. Diese scheiterten oft am stark haltenden Oskar Weber im Torgauer Tor. Oskar konnte unter anderem auch einen Siebenmeter halten. Aber gegen das 2:0 war auch er dann machtlos. Dann folgte ein Angriff der Torgauer, der zu einer Strafecke für Blau-Weiß führte. Justus Ritter nutzte diese Chance und erzielte den 1:2 Anschluss mit einem Rückhandschlag. Nun war nochmal Spannung im Match für die letzten Spielminuten. Aber es blieb dann beim 2:1 für den ESV Dresden.

Im „Endspiel“ standen sich dann Köthen und Dresden gegenüber. Die Mannschaft aus Köthen gewann 1:0 und ist damit Meister. Glückwunsch nach Köthen von dieser Stelle aus.

Die Blau-Weißen haben eine tolle Saison gespielt und sich mit dem dritten Platz in der Meisterschaft dieser Altersklasse belohnt. Leider merkt man die unterschiedlichen Spielanlagen zwischen einer auf Naturrasen trainierenden und einer auf Kunstrasen spielenden Mannschaft deutlich. Umso höher ist diese Leistung einzuschätzen, da kein anderer Gegner in dieser Meisterschaft noch Naturrasen hat. Nun heißt es für alle wieder durchatmen und neue Power tanken für die Hallensaison. Also nochmals Gratulation an alle eingesetzten Spieler zu dieser Leistung!

Torgau: Oskar Weber, Felix Szymanski, Max Ritter, Yannik Richter, Eric Prophet, Lennox Illmann, Tom Kurandt, Leon Schuster, Ole Thielemann, Justus Ritter, Marten Schönert, Paul Lorenz

Knaben B Dresden / Köthen /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen