9. März 2013 - TSV

5. und letztes Turnier um die offene Sachsenmeisterschaft der Knaben C

Das 5. und letzte Punktspielturnier der Vorrunde um die offene Sachsenmeisterschaft der Knaben C wurde am vergangenen Wochenende im thüringischen Jena ausgespielt. Zeitiges Aufstehen und Losfahren war für die TSV-Fohlen und ihre Begleiter angesagt.

TSV BW Torgau – ESV Dresden 1:5 (0:1). Das Spiel verlief in der ersten Hälfte absolut ausgeglichen. Die Dresdner gingen jedoch in der 4. Minute in Führung. Weitere Chancen beider Mannschaften wurden durch die Torhüter vereitelt beziehungsweise gingen neben das Tor. Im zweiten Spielabschnitt erfolgten einige krankheitsbedingte Auswechslungen bei den Torgauern. Die Landeshauptstädter nutzten die damit entstandene Unordnung und zogen mit drei Toren auf 4:0 davon. Doch die Blau-Weißen kämpften, wie schon die gesamte Saison, tapfer weiter und erzielten durch Arthur Nitz nach schönem Zuspiel von Tim Zimmermann das Ehrentor. Im Gegenzug fiel noch der Treffer zum 5:1 für den ESV Dresden.

Torgau – Köthen 1:14 (0:9). Als letzter Gegner der Hallensaison 2012/2013 wartete die 1. Mannschaft vom souveränen Tabellenführer Cöthener HC. Diese haben die Vorrunde ungeschlagen beherrscht und sind klarer Favorit auf den Meistertitel. Hier galt es das Ergebnis in einem erträglichen Rahmen zu halten, das hieß – nicht zu viele Gegentore zu kassieren.Nach neun Sekunden stand es 1:0 für die Köthener. Die Torgauer Abwehr um Torwart Fedor Keil hatte Schwerstarbeit zu leisten. Doch alles Kämpfen half nicht. Die ambitionierten, spielstarken und eingespielten Anhaltiner zog auf 14:0 davon. Torgaus Justus Ritter, der mit 6 Jahren jüngste Spieler der gesamten Meisterschaftsrunde, erzielte nach Pass von seinem Bruder Julius seinen ersten Saisontreffer zum umjubelten und völlig verdienten Ehrentreffer.

Im Abschlussklassement der Vorrunde belegen die Torgauer den 7. Platz von acht Mannschaften aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Das Fazit dieser Meisterrunde fällt trotz der vielen Niederlagen durchaus positiv aus. Trotz des jungen Altersdurchschnitts der Torgauer Mannschaft und der offensichtlichen körperlichen Nachteile haben die Knaben tapfer gekämpft und nie aufgegeben. Die TSV-Jungs haben sich deutlich von Turnier zu Turnier gesteigert, was auch von der Gegnerschaft anerkannt wurde. Bis auf zwei Spieler bleibt die Truppe in der Altersklasse C-Knaben zusammen und spielberechtigt. Auf dem Feld wird sie probieren, den Pokaltitel vom Vorjahr zu verteidigen.
Von Trainerseite geht von dieser Stelle aus noch einmal ein Lob an die Buben für ihr Auftreten und ein großes Dankeschön an die Eltern für die Absicherung der Fahrten zu den nicht gerade kurzen Strecken zu den Spielorten wie nach Freiberg, Köthen, Jena oder Dresden.

Torgau: Fedor Keil, Theo Manthey, Julius Ritter, Justus Ritter, Jano Damm, Fynn Ebert, Arthur Nitz, Tim Zimmermann

Endstand:
1. Cöthener HC 02 14 73:09 42
2. SSC Jena 14 46:22 36
3. ATV Leipzig 14 38:19 28
4. ESV Dresden 14 33:22 22
5. Cöthener HC 02 II 14 35:39 18
6. Freiberger HTC 14 32:34 15
7. TSV BW Torgau 14 16:74 6
8. Leipziger SC 14 8:62 0

Knaben C Bericht / Dresden / Köthen /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen