15. Februar 2011 - TSV

5. Punktspielturnier der Mitteldeutschen Oberligasaison 2010/11 im Hallenhockey

Gegen die abstiegsbedrohten Lindenauer verpennte man im wahrsten Sinne des Wortes die erste Spielhälfte. Zu viel Raum überließ man zu leicht dem Gegner das Spielgeschehen. Ohne Biss und Durchsetzungsvermögen hielt man bis Mitte der ersten Halbzeit die Partie offen. Den zwischenzeitlichen Rückstand glich Michael Lahl noch aus, doch in den Folgeminuten bekam man das Gästespiel einfach nicht in den Griff.

Mit dem 1:3 Halbzeitstand wechselte man mit gemischten Gefühlen die Seiten. Erst nach dem vierten Gegentreffer drehte man den Spieß endlich um. Endlich die Zweikämpfe annehmend erarbeitete man sich die Möglichkeiten redlich. Dem zweiten Torgauer Treffer von Enrico Birke folgte eine verwandelte Strafecke von eben diesen zum 3:4 und alles war wieder offen. Torgau erzielte gar den Ausgleich von der Schusskreisgrenze. Doch zum Entsetzen wurde dieser nicht anerkannt. In der Schlussphase öffneten die BW´en ihr Spiel und die Leipziger nutzten ihre Konterchancen gnadenlos zum 6:3 Sieg.

Diese nicht eingeplante Niederlage warf den TSV mental zunächst arg zurück doch im offenbar schwereren Match anschließend gegen den ATV Leipzig kamen die Elbestädter stark zurück. Mit eiserner Disziplin und großem Willen bot man dem Tabellenführer nicht nur die Stirn sondern zwang diesem selbst sein Spiel auf. In einem schnellen, ansehnlichen Oberligaspiel trafen zwei gleichwertige Mannschaften aufeinander. In der siebten Minute erzielte Enrico Birke per 7-Meter die Führung. Kurz darauf erhöhte Christian Lahl auf 2:0. Doch nur kleinste Unachtsamkeiten nutzten die kombinationssicheren Gäste gar zum Ausgleich. Nach der Pause startete Leipzig mit zwei weiteren Treffern glänzend ins Spiel und brachten die Torgauer wieder an den Rande einer weiteren Niederlage. Doch mit Moral und spielerischem Geschick nutzte man nun wesentlich besser seine Räume. Tobias Radach verkürzte auf 3:4 und mit einem weiteren tollen Spielzug über drei Stationen glich Christian Lahl drei Minuten vor Spielende verdient aus. Und gerade die Endphase hatte es gehörig in sich. Beide Teams suchten den Siegtreffer mit guten Möglichkeiten. 18 Sekunden vor Spielende vergab der ATV seine letzte Chance und es war aber nicht die letzte des Spieles. Denn diese hatte der TSV als Michael Lahl sich durchsetzte, auf Enrico Birke passte, welcher im Fallen den Ball über die Linie schob. Zum größten Ärgernis allerdings nur eine ganze Sekunde zu spät, da die Schlusssirene noch vor dem Überqueren der Torlinie ertönte. Dennoch überzeugte die gebotene Leistung seit langem wieder einmal. Und an diese will man in den verbleibenden vier Spielen anknüpfen um doch noch ein Wörtchen im Kampf um die Spitze mitreden zu können.

TSV: R. Dürr, T. Radach, R. Schwürz, E. Birke, Ch. Lahl, F. Böttger, M. Lahl, Ch. Ebert, S. Schwürz

Herren ATV / Oberliga /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen