20. Januar 2016 - TSV

4. Punktspielturnier der Mitteldeutschen Oberligasaison 2015/16 im Hallenhockey

Im ersten Punktspielturnier des Jahres 2016 hatten die Torgauer mit Magdeburg und Lindenau Leipzig zwei harte Brocken auf dem Programm. Drei Zähler waren das erklärte Ziel um weiterhin Luft zu den unteren Tabellenrängen zu haben.

Dieses Vorhaben setzten die Elbestädter mit der wohl besten Leistung der letzten Jahre auf dem Hallenboden mit Erfolg um. Geradezu grandios zwang man zunächst den Tabellenführer Magdeburg mit 7:6 in die Knie. Anschließend verwieß der TSV den HC Lindenau-Grünau Leipzig nach einem unnötig vergeigten Hinspiel mit einer taktischen Meisterleistung mit 6:2 in die Schranken. Mit diesen beiden Siegen ging der TSV als Profiteur eines absolut verrückten Spieltages heraus. Denn alle Teams der unteren Ränge siegten ebenso unerwartet.

Stark zurückgezogen agierten die Torgauer gegen die spielstarken Magdeburger clever. Diese hatten es gehörig schwer sich durch die kompakte Defensive zu fädeln. Torgau setzte hingegen immer wieder mit schnellem Konterspiel gefährliche Nadelstiche. Und die Offensive wartete an diesem Tag mit unerwartet kreativen Tordrang auf. Zur Überraschung aller führte man sensationell mit 3:0 zur Pause. Nach dem Seitenwechsel zogen die Anhaltiner das Tempo gehörig an und das Spiel schien mit dem zwischenzeitlichen Ausgleichstreffer zu kippen. Zwei weitere Torgauer Treffer jedoch ließen neue Kräfte entstehen. Mit der Herausnahme des Magdeburger Torhüters führte man zwischenzeitlich gar mit 7:4. In den letzten Spielminuten hätten unsinnige Nachlässigkeiten den Sieg fast noch gekostet. Mit Glück und Engagement siegte Torgau jedoch höchst verdient und fuhr drei nicht eingeplante Punkte ein.

Mit den Ergebnissen der anderen Mannschaften wissend, hatten es die BW´en im zweiten Spiel selbst in der Hand der Abstiegszone endgültig den Rücken zu kehren. Mit einer äußerst disziplinierten sowie kampfstarken Präsenz brachte man die Leipziger an den Rand der Verzweiflung, ein Durchbrechen des Torgauer Bollwerkes schien unmöglich. Mit einem knappen 2:0 Halbzeitstand im Rücken, konnte man den Vorsprung stetig ausbauen. Geschickt im Abwehrverhalten ließen die Torgauer nur noch einen Gegentreffer zu. Selbst konnte man endlich seine Chancen nutzen und erzielte seiner sechs Treffer. Aber auch in diesem Spiel ließ man leichtfertig klarste Chancen liegen.

Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ein beachtlicher zweiter Tabellenrang steht dem TSV recht gut zu Gesicht.

TSV: R. Dürr, T. Radach, Ch. Radach, E. Birke, M. Birke, K. Goldberg, F. Krüger, F. Böttger, M. Loß

Herren HCLG / Lindenau / Magdeburg /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen