23. Januar 2012 - TSV

4. Punktspielturnier der Mitteldeutschen Oberligasaison 2011/12 im Hallenhockey

Meisterzug abgefahren! Mit einem Sieg sowie einer Niederlage starteten die Torgauer Hockeyherren in das Spieljahr 2012 beim Heimturnier am vergangenen Sonntag.

Konzentriert und energisch begannen die BW´en ihr Spiel gegen den PSV Chemnitz. Nach fünf Spielminuten führte man mit 2:0 und ließ auch nach dem Anschlusstreffer der Gäste nicht nach. Recht ordentlich aus der Abwehr heraus hatte man einigen Raum um schnelle Konter präzise zum Abschluss zu bringen. Zu oft jedoch vergab man vor dem Tor leichtfertig. Dennoch hatte man zumindest in der ersten Spielhälfte die Partie weitgehend im Griff. Mit 4:2 in Front gab man die Führung auch nicht mehr aus der Hand. Schmerzliches Ereignis jedoch war die Verletzung von Enrico Birke (Fingerbruch) noch vor dem Halbzeitpfiff. Er wird der Mannschaft für den Rest der Hallensaison mit aller Voraussicht leider nicht mehr zur Verfügung stehen können. In der zweiten Halbzeit hatte der TSV einige gute Chancen die Führung auszubauen. Mit dem erneuten Anschlusstreffer von Chemnitz mehrte sich Krampf und Kampf im Siel der Torgauer. Die meisten Spielaktionen wurden nicht mehr ordentlich zu Ende gespielt und Bälle leichtfertig vergeben. Ein an diesem Tag gut aufgelegter Torwart Robert Dürr verhinderte oftmals weitere Gegentreffer. Mit dem erlösenden 5:3 durch Martin Loß war man bereits auf der Siegerstraße. Dem folgte noch der Treffer zum verdienten 6:3 Endstand.

Im Spitzenduell des Tages traf man nun auf den bisher ungeschlagenen SSC Jena. Nur mit einem Sieg wahrte man sich die Chancen auf die Krone. Diese kompakt und schnell forderten den Spielern des TSV alles ab. In der ersten Halbzeit stand man selbst recht ordentlich und sicher in der Defensive. Nach vorn erkämpfte man sich den Weg in die Gefahrenzone das ein oder andere Mal. Doch ein gutes Spiel zu absolvieren ohne Tore zu erzielen wird hart bestraft. Zweimal Pfosten, zweimal Lattentreffer, einige vergebene Strafecken und Fehlschüsse ließen die zahlreichen Zuschauer verzweifeln. Jena hingegen abgeklärt im Stile eines Tabellenführers nutzte drei Unachtsamkeiten gnadenlos und führte zum Halbzeitpfiff mit 3:0. Danach erhöhte Jena gar noch auf 4:0. Mit dem Mute der Verzweiflung und dem sich nun doch bemerkbar machenden Fehlen von E. Birke wurde die Defensivtaktik aufgegeben. Zu unkoordiniert wurden die Bälle vorn verspielt. Nicht zuletzt fehlte nun auch die Kraft um Jena ernsthaft zu gefährden. Mathias Birke verkürzte mit zwei Toren noch auf 2:4 doch Jena setzte den Schlusspunkt zum 2:5. Man befindet sich nunmehr im Niemandsland der Tabelle. Weder nach oben noch nach unten wird etwas Entscheidendes passieren. So kann man unbeschwert die letzten drei Turniere bestreiten.

TSV: R. Dürr, S. Schwürz, T. Radach, R. Schwürz, Th. Schöniger, F. Böttger, E. Birke, M. Birke, M. Lahl, M. Loß, Ch. Radach, M. Medicus Enrico Birke

Herren Chemnitz / Jena / Oberliga /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen