13. Juli 2021 - admin

2. Spiel und zweiter Sieg

Am Sonntag stand nun das 2. von 3 Vorrundenspielen der männlichen B-Jugend für die Spielgemeinschaft (SG) TSV Blau-Weiß Torgau und Pillnitzer HV auf dem Programm.

Unmittelbar vor Spielbeginn gab es für die Torgauer Jugend bzw. die in der Hallensaison wieder spielende Männermannschaft einen neuen mit dem Logo der Landesgartenschau Torgau 2022 bedruckten Trikotsatz, welcher nun auf den Hockeyplätzen Mitteldeutschlands für dieses Ereignis wirbt. Wir werden unser Bestes geben, um die Landesgartenschau in Torgau noch publiker zu machen, so die Meinung der Torgauer Hockeyspieler und vielen Dank für das Vertrauen!

Kurz darauf erfolgte dann auch bei Sonnenschein schon der Anpfiff dieser Partie. Der Gegner, die Mannschaft vom HC Niesky, stellte schon ein anderes Kaliber dar als die dezimierte Freiberger Mannschaft in der Vorwoche. Die Gäste aus der Oberlausitz waren vollständig (also mit 11 Spielern). Dazu kam die körperliche Überlegenheit gegenüber den Spielern der Torgau/Pillnitzer Mannschaft, da auf der Gastgeberseite der jüngere Jahrgang dominiert.

Doch die SG übernahm sofort die Initiative und durch ein starkes Mittelfeld angetrieben konnten einige gefährliche Situationen vor dem Tor des HC Niesky erspielt werden. In der 5. Spielminute setzte sich Justus Ritter über rechts im Schusskreis durch und schlenzte aufs Tor, dieser Ball wurde durch einen Abwehrspieler unhaltbar ins gegnerische Tor abgefälscht und man führte 1:0. Bis zum Abpfiff des ersten Viertels konnten noch einige gute Situationen bis zum Schusskreis nicht konsequent genug zu Ende gespielt werden. Im zweiten und dritten Viertel bekam Niesky durch die schwindenden Kräften der Torgau/Pillnitzer Mittelfeldspieler mehr Oberwasser, und Oskar Weber im Tor musste ein ums andere Mal in letzter Not eingreifen, was er auch prima tat. Kurz vor Ende der dritten 15 Minuten wieder mal eine schöne Flanke in den Kreis, doch Gustav Keil scheiterte am gegnerischen Keeper, setzte aber energisch nach und brachte die Kugel zu Moritz, welcher diese nur noch ins leere Tor schieben musste.

Nun war wieder etwas mehr Souveränität im Spiel und kurz vor Ultimo erhöhte wieder Moritz auf 3:0. Das war dann auch der letztendlich verdiente Endstand in diesem Spiel.

Das letzte Spiel nächsten Sonntag in Dresden gegen den Meisterschaftsfavoriten entscheidet dann, ob im September um die Medaillenplätze gespielt wird oder um die Platzierungen 4-6 im Endklassement. Aber schon jetzt lässt sich ein positives Fazit dieser Spielgemeinschaft ziehen, denn der Platz 2. in der Staffel ist sicher.

Jugend B

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen