1. Dezember 2014 - TSV

2. Punktspielturnier der Mitteldeutschen Oberligasaison 2014/15 im Hallenhockey

Mit einem allerletzten Aufgebot reisten die Torgauer zu ihrem zweiten Oberligaturnier nach Magdeburg. Der so schon äußerst lädierte Kader des TSV schmälerte sich bis zum vergangenen Sonntag aufgrund diverser Ausfälle um weitere Akteure, so dass an Punkte gegen die beiden Tabellenführenden Mannschaften aus Dresden und Lindenau-Grünau Leipzig nicht zu denken war.

Zermürbend für die Anwesenden sich den vermeintlichen Niederlagen lange zu erwehren und sein Gesicht zu wahren. Die Liste von Verletzten und Ausfällen kann man auf einem gewissen spielerischen Niveau kaum noch verkraften und auf Dauer ohne Einsicht und Zugeständnissen einiger Spieler nicht mehr kompensieren. Somit sprangen Stefan Gesse und Michael Lahl ein, welche in der Halle noch keinen Schläger in der Hand hielten.

Somit war man sogleich zu Beginn gegen den HC Lindenau-Grünau mit einer klaren defensiven Ausrichtung bedacht den Gegner möglichst lange vom eigenen Gehäuse fern zu halten. Eine Strategie welche bereits im ersten Turnier positive Wirkung zeigte. In den ersten zehn Spielminuten hielt der TSV gut mit und gestaltete die Partie offen. Doch nur kleinste Unachtsamkeiten nutzten die Leipziger gnadenlos. Mit einem 1:4 Rückstand zum Seitenwechsel konnte man bis dato nicht zufrieden sein. In der Offensive wirkungslos stellten die BW´en die Positionen um und verkürzten bis auf 3:5. Mit dem sechsten Treffer des Gegners jedoch waren die Messen gelesen. Ein unter diesen desolaten personellen Umständen passables Ergebnis 4:7 zeigte was möglich gewesen wäre.

Im zweiten Spiel des Tages kostete es sehr viel Kraft dem Ansturm des ESV Dresden stand zu halten. Mit Geschick und klugem Stellungsspiel lag man zur Halbzeit nur mit 0:1 gegen den Tabellenführer in Rückstand. Deren Angriffe verpufften regelrecht im Aus des Spielfeldes. Allerdings war an ein geordnetes eigenes Angriffsspiel nicht zu denken. Die wenigen sich bietenden Möglichkeiten aus einem schnellen Konterspiel heraus vergeigte man leider kläglich. Zu schade wenn man den Spielverlauf betrachtet. Letztlich zollte man der Angriffsstärke und dem enormen Tempospiel Tribut und verlor auch dieses Match mit 0:3.

 

TSV: R. Dürr, T. Radach, Ch. Radach, E. Birke, M. Medicus, D. Penno, M. Lahl, St. Gesse

Herren Dresden / HCLG / Lindenau / Oberliga /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen