30. November 2011 - TSV

1. Punktspielturnier der Mitteldeutschen Oberligasaison 2011/12 im Hallenhockey

Mit halber Ausbeute kehrten die Torgauer Herren von ihrem ersten Punktspielturnier der Hallenhockey-Oberligasaison zurück. Gastierend in Köthen hatte man es sogleich im ersten Spiel gegen den unbeliebten SSC Jena zu tun. Robust wie eh und je aber dennoch schnörkellos und zielgerichtet setzten diese dem TSV gerade in der ersten Spielhälfte sehr zu. In den ersten Spielminuten wirkte man noch ebenbürtig und spielerisch konzentriert. Die Führung in der 7. Minute war jedoch nur von kurzer Dauer. Mit dem Anschlusstreffer übernahmen die Thüringer die Initiative und zwangen den BW´en ihr Spiel auf. Leicht überfordert fand man nicht mehr zu seinem Spiel und lag mit dem Halbzeitpfiff bereits mit 1:4 in Rückstand.

Mit dem Seitenwechsel allerdings stemmte sich die Mannschaft gegen die drohende Auftaktniederlage und gewann wiederum die Oberhand. Mit zwei Treffer in Folge war zumindest ein Zähler im Bereich des Möglichen. Leider kassierte man noch einen weiteren Treffer und erzielte aus einigen guten Konterchancen keine Tore so dass man sich mit 4:5 geschlagen geben musste. Eine vermeidbare Niederlage, welche dennoch nicht unberechtigten Charakter hatte, da Jena auch in ihrem zweiten Match gegen Chemnitz mit 7:2 siegte.

Im zweiten Spiel des Tages waren die Torgauer Spieler bereits im Zugzwang. Ein Sieg musste her, damit der Anschluss an die Tabellenspitze nicht verloren zu gehen drohte. Gegen die Reservetruppe des Osternienburger HC wirkte man plötzlich spritzig und agil und hatte zu jedem Zeitpunkt die Partie im Griff. Der Spielmacher der Gäste war mit der angesetzten Manndeckung völlig ausgeschaltet. Somit wirkten die Anhaltiner hilflos gegen die gnadenlos anrennenden Torgauer. Mit dem 3:1 Halbzeitstand waren sie noch recht gut bedient. In der zweiten Spielhälfte ließ man keinen Gegentreffer mehr zu. Eher haderten die Stürmer noch mit ihren Torchancen. Fünf weitere Treffer stellten den verdienten 8:1 Endstand her wobei man gut und gerne zweistellig hätte gewinnen müssen.

Am Sonntag tritt man in Chemnitz gegen den HC Lindenau-Grünau Leipzig und den ATV Leipzig II an.

TSV: R. Dürr, S. Schwürz, T. Radach, R. Schwürz, F. Böttger, Th. Schöniger, E. Birke, M. Birke, M. Lahl, M. Loß, Ch. Radach, M. Medicus

Herren ATV / Chemnitz / Jena / Köthen / Oberliga /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen