22. September 2014 - TSV

Unverhofft kommt oft

Am Sonntag fand auf der Osternienburger Hockeyanlage das Finale der Pokalrunde um den Offenen Sachsenpokal statt. An dieser Pokalrunde nahmen Mannschaften aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt teil. Für das Finalturnier hatten sich die beiden besten Mannschaften aus den 2 Vorrundenstaffeln qualifiziert. Neben den Torgauern waren das die Mannschaften aus Freiberg, Meerane und vom Gastgeber aus Osternienburg. Die Spielzeit betrug 2 x 20 Minuten und drei Spiele standen auf dem Plan, was für die Spieler eine enorme Probe ihrer Ausdauer bedeutete.

Im ersten Spiel des Tages ging es gegen den SV Motor Meerane. Dieser Gegner war bis dato unbekannt und ebenso wie die Osternienburger nicht einzuschätzen. Die Torgauer übernahmen sofort das Heft des Handelns. Die Meeraner wurden zeitig attackiert und schnell vorgetragene Angriffe führten zu einigen Chancen. Tim Zimmermann war es vorbehalten, den Torreigen zu eröffnen. Kurz darauf erhöhte Jano Damm auf 2:0. Dann passierte erst mal nicht viel und einige Chancen wurden auf beiden Seiten vergeben, ehe Arthur Nitz kurz vor dem Halbzeitpfiff auf 3:0 erhöhte. Mit dem ersten Angriff in der 2. Hälfte traf Jano Damm zwischen die Pfosten. Justin Klische mit feiner Einzelleistung und Tim Zimmermann erhöhten auf 6:0. Die letzten 2 Tore zum 8:0 Endstand in diesem Spiel erzielte Phil Baloun.

Im nächsten Spiel stand der Freiberger HTC auf der Matte. Diese Mannschaft war der Favorit und hatte dies durch einen deutlichen Sieg im ersten Spiel über die Gastgeber bekräftigt. Die Torgauer waren gewarnt und wollten dementsprechend aus einer sicheren Abwehr um Justin Klisch agieren.

Nach einigem Abtasten kam ein langer Ball zu Arthur Nitz, und dieser schob überlegt zur Führung ein. In der Folge hatten die Blau-Weißen einige brenzlige Situationen bewältigt, konnten den Ausgleich aber nicht verhindern. Die Elbestädter hielten weiterhin toll dagegen und gingen nach einer Kombination zwischen Justus Ritter und Jano Damm wieder in Führung. Doch leider konnte Freiberg noch vor der Pause ausgleichen. Nach einigen aufmunternden Worten in der Pause ging es in die 2. Spielhälfte. Hier hatten beide Mannschaften ihre Chancen. Arthur Nitz konnte die erneute Führung für den TSV 8 Minuten vor Spielende erzielen. Die Freiberger erhöhten nochmal das Tempo, doch die Abwehr mit Torwart Kevin Schindler, Fynn Ebert, Justin Klisch und Julius Ritter konnte alle Chancen zu Nichte machen. Als der Schlusspfiff der Schiedsrichter das Spiel beendete war der Jubel der Blau-Weißen groß.

Nach einer kurzen Pause stand das letzte Match für die Elbestädter gegen den Osternienburger HC auf dem Programm. Mit einem Unentschieden wäre man Pokalsieger. Nach 10 Minuten stand es durch Tore von Jano Damm und Tim Zimmermann 2:0. Das war dann auch das Endergebnis. Damit war der Sieg amtlich.

Ein überraschender aber völlig verdienter Erfolg für die Torgauer B-Knaben, der dann auch gebührend vom zahlreichen Torgauer Anhang gefeiert wurde. Tolle Leistung, weiter so!!!!

Torgau: Kevin Schindler, Theo Manthey, Julius Ritter, Justus Ritter, Jano Damm, Fynn Ebert, Leopold Pinta, Tim Zimmermann, Arthur Nitz, Justin Klisch, Phil Baloun

Knaben B Bericht / Freiberger HTC / Meerane / Osternienburg /

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen