22. Januar 2018 - TSV

Auftaktsieg!

Am letzten Wochenende debütierten die Routiniers des TSV Blau-Weiß Torgau erstmals beim traditionellen Seniorenturnier des Leipziger Sport-Club. Das mit 10 Herren- und 7 Damenteams außerordentlich gut bestückte Zweitagesturnier entwickelte sich zu einer anspruchsvollen und gelungenen Auftaktpremiere für die Torgauer im Jahr 2018. Zunächst aber hieß es, sich durch eine möglichst gute Position in einer der beiden Herrenstaffeln für höhere Ziele zu qualifizieren.

hinten v.l.n.r.: Th. Wagner, R. Schwürz, Th. Schöniger, Th. Belaja; davor: I. Ritter, O. Wendler, L. Schwürz, M. Birke, E. Birke

Im ersten Spiel traf man auf alte Bekannte vom HTC Leipzig-Südost. Nach kurzer Eingewöhnungsphase konnte man das Spiel eindeutig bestimmen und deutlich mit 5:0 für sich entscheiden.

Schwerer taten sich die Torgauer, bei denen es einige „Neuzugänge“ aus den Reihen der ehemaligen Herrenmannschaft zu integrieren galt, anschließend gegen die Mannen vom Gastgeber des Leipziger Sport-Club. In einem ansehnlichen Spiel, kombinierten die Torgauer ordentlich, versäumtes es anfangs gleichwohl sich mit Treffern zu belohnen. Aber auch hier machte sich die Beharrlichkeit am Ende bezahlt und man verließ mit 3:1 als Sieger die Platte.

So richtig warmgespielt, ging es im dritten und letzten Vorrundenspiel des ersten Tages gegen den Erfurter Hockey Club. Die bereits konditionell sichtlich gezeichneten Erfurter hatten gegen die Torgauer Offensivmaschine zu keiner Zeit eine Chance, sodass die Torgauer ihr Torverhältnis mit einem ungefährdeten 7:0 aufhübschen konnten – ein Umstand, welcher sich im weiteren Turnierverlauf noch als äußerst wertvoll erweisen sollte.

Im Kampf um die Staffelkrone traf man im letzten Vorrundenspiel am Sonntag auf den ebenfalls noch ungeschlagenen Cöthener Hockey Club 02. Zwischen den beiden ehemaligen Regionalligakonkurrenten entwickelte sich sogleich eine spannende und temporeiche Partie, in deren Verlauf die Cöthener einen ihrer zahlreichen Konter zur Führung nutzen konnten. Zwei Minuten vor Spielschluss verpassten sie es aber, durch einen nicht verwandelten 9-m Ball den Sack zuzubinden. Besser machten dies sodann die, bis zum Ende aufopferungsvoll kämpfenden, Torgauer. Ein, mit der Schlusssekunde gegebener, 9-m Ball wurde sicher eingenetzt und das Spiel endete 1:1 unentschieden. Nun zahlte sich das gute Torverhältnis aus und man verwies die punktgleichen Cöthener auf den zweiten Tabellenplatz.

Als Gruppenerster zogen die ungeschlagenen Torgauer somit ins Turnierfinale gegen die ebenfalls stark aufspielenden Staffelsieger vom TSV Fichte Hagen 1863. Die Hagener erwiesen sich dann auch als Rivalen auf Augenhöhe. In einem dramatischen Endspielkrimi gelang es den Torgauern nicht, eine 2:0 Führung auszubauen, um die ebenfalls siegeshungrigen Finalgegner entscheidend auf Distanz zu halten. So wurde es, nach dem verdienten Anschlusstreffer der Hagener, in den letzten Spielminuten nochmal richtig eng. Mit taktischem Geschick und etwas Glück konnte der 2:1 Vorsprung jedoch bis zur Schlusssirene gerettet werden. Damit brachte es der Neuling unerwartet fertig, den Turniersieg mit nach Hause nehmen zu können.

Torgau: O. Wendler, E. Birke, M. Birke, R. Schwürz, L. Schwürz, I. Ritter, Th. Wagner, Th. Schöniger, Th. Belaja

Senioren HTC Süd-Ost / Köthen / LSC /